• Nemecký jazyk

Dubrovnik

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Republik Ragusa, Elaphiten, Dubrovniker Urkunde, Jüdische Gemeinde Dubrovnik, Freiwassereuropameisterschaften 2008, Schlacht um Dubrovnik, NK GOsK Dubrovnik, Bistum Dubrovnik, Franjo-Tudman-Brücke, sipan, Lopud, Flughafen... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

11.99 €

bežná cena: 14.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Republik Ragusa, Elaphiten, Dubrovniker Urkunde, Jüdische Gemeinde Dubrovnik, Freiwassereuropameisterschaften 2008, Schlacht um Dubrovnik, NK GOsK Dubrovnik, Bistum Dubrovnik, Franjo-Tudman-Brücke, sipan, Lopud, Flughafen Dubrovnik, VK Jug Dubrovnik, MokoSica, Liste der Bischöfe von Dubrovnik, Sveti Andrija, Kolocep, Universität Dubrovnik, Villa seherezada, Dubrovnik Airline, Stradun, KK Dubrovnik. Auszug: Dubrovnik - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Dubrovnik Blick vom Dubrovniker Hausberg Srd auf die Altstadt Im 15. und 16. Jahrhundert erlebte Dubrovnik seinen größten wirtschaftlichen Aufschwung durch den ertragreichen Handel mit den Osmanen im Hinterland und den Küstenstädten des Mittelmeerraums. Die Handelsflotte Dubrovniks bestand im 16. Jahrhundert aus 160 Schiffen und war zu jener Zeit eine der größten im Mittelmeer. Die bedeutendste Schutzmacht der Republik Dubrovnik war das Königreich Spanien, die größte Bedrohung der Unabhängigkeit und Freiheit Dubrovniks war Venedig. Mit dem Frieden von Passarowitz im Jahr 1718 wurde den Osmanen zwischen Neum und Klek der Zugang zur Adria gewährt. Heute ist dieser Teil der Küste Bestandteil des Staates Bosnien und Herzegowina. Die Krise der Mittelmeerschifffahrt und besonders das katastrophale Erdbeben von 1667 führten zu einer schweren Krise, von der sich die Stadtrepublik nicht mehr richtig erholte. Dubrovnik war weltweit der erste Staat, der die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 1776 international anerkannte. Im 18. Jahrhundert befanden sich in Dubrovnik über 85 Konsulate. Das Wappen der Republik Dubrovnik ist auch Bestandteil der kroatischen FlaggeIm Jahr 1806 marschierten die Franzosen unter Napoleon Bonaparte in die Stadt ein und 1808 proklamierte Marschall Marmont die Aufhebung der Republik (die Bezeichnung war seit dem 15. Jahrhundert in Gebrauch). Dubrovnik gehörte ab 1809 als Département Raguse zu den Illyrischen Provinzen des napoleonischen Frankreichs. Militärgouverneur mit dem Titel eines Herzogs von Ragusa wurde der Marschall Marmont. Nachdem die Österreicher die Stadt am 29. Januar 1814 besetzt hatten, fiel sie durch Beschluss des Wiener Kongresses an Österreich und wurde Teil des Kronlandes Dalmatien.

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158796731

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.