• Nemecký jazyk

Ehemalige Gemeinde (Märkischer Kreis)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Letmathe, Schwitten, Becke, Bösperde, Eisborn, Valbert, Affeln, Oesbern, Oestrich, Lendringsen, Brockhausen, Frönsberg, Lüdenscheid-Land, Hülscheid, Evingsen, Halingen, Niederhemer, Deilinghofen, Hennen, Oberhemer,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.92 €

bežná cena: 15.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Letmathe, Schwitten, Becke, Bösperde, Eisborn, Valbert, Affeln, Oesbern, Oestrich, Lendringsen, Brockhausen, Frönsberg, Lüdenscheid-Land, Hülscheid, Evingsen, Halingen, Niederhemer, Deilinghofen, Hennen, Oberhemer, Langenholthausen, Volkringhausen, Sundwig, Lössel, Küntrop, Blintrop, Westig, Asbeck, Böingsen, Ihmert, Ohle, Mellen, Landhausen, Holzen, Kesbern, Dahle, Sümmern, Beckum, Calle, Garbeck, Apricke. Auszug: Letmathe ist ein Stadtteil von Iserlohn in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Die Stadt Iserlohn mit ihrem Stadtteil Letmathe liegt im Nordwesten des Sauerlands und gehört zum Märkischen Kreis. Letmathe liegt im unteren Lennetal in einem von Massenkalk durchzogenen Gebirge. Der tiefste Punkt ist die Lenne an der Stadtgrenze zu Hagen-Hohenlimburg, die höchste Erhebung der Hilkenhohl bei Lössel. Stübbeken im Winter Gliederung in zwölf (ehemalige) Stadtteile "Lenne-Dom" St. KilianDie erste urkundliche Erwähnung Letmathes stammt von 1036 in einem Güterverzeichnis des Klosters Werden. Obwohl diese Urkunde inzwischen als Fälschung erkannt wurde, gilt der Inhalt dennoch als echt, zumal Genna schon 980 erwähnt wird. Genna bedeutet: "Jenseits des Wassers" und wo es ein jenseits gibt, muss es auch ein diesseits geben (nämlich Letmathe). Im frühen 13. Jahrhundert bildete die (Wall-)Burg auf dem Burgberg Oestrich als "Cometia Osteric" die Keimzelle der Grafschaft Limburg. 1220 wird der Ortsteil Grüne erstmals erwähnt. Der Hof auf dem Honsel wird 1395 erwähnt. 1573 ist der Ort Letmathe im Atlas von Christian s'Grooten eingezeichnet. Bis ins späte 14. Jahrhundert regierten die Herren von Letmathe auf Haus Letmathe. Danach folgten verschiedene Herren, u. a. im späten 16. Jahrhundert die Familie von Brabeck aus Kirchhellen bei Bottrop. 1812 wurde der Unternehmer Wilhelm Ebbinghaus Herr von Haus Letmathe. Er errichtete 1818 an der Lenne eine Papiermühle, die zu den größten Papiermühlen in Deutschland im 19. Jahrhundert gehörte. Die Wirtschaft nahm im 19. Jahrhundert einen enormen Aufschwung. Neben der Eröffnung der ersten befestigten Chaussee nach Iserlohn 1813 trug die Errichtung der Bahnstrecke Hagen-Siegen bei. Letmathe erhielt 1859 seinen Bahnhof am südlichen Lenneufer. 1816 kam Letmathe mit Oestrich, (Hohen-)Limburg, Elsey und Reh zum neuen Amt Limburg. 1903 schieden im Zusammenhang mit der Eingemeindung von Elsey nach Hohenlimburg die Gemeinden Letmathe und Oestrich aus dem Amt

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158948260

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.