• Nemecký jazyk

Eishockeytrainer (Vereinigte Staaten)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 63. Kapitel: Roy Sommer, Eric Weinrich, Darius Wladowitsch Kasparaitis, Ron Wilson, Todd Richards, Mark Johnson, Steve Konowalchuk, Ben Simon, Matt Shaw, Derek Plante, Scott Fankhouser, Ulf Samuelsson, Greg Poss, Stan Drulia, Don... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

17.00 €

bežná cena: 20.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 63. Kapitel: Roy Sommer, Eric Weinrich, Darius Wladowitsch Kasparaitis, Ron Wilson, Todd Richards, Mark Johnson, Steve Konowalchuk, Ben Simon, Matt Shaw, Derek Plante, Scott Fankhouser, Ulf Samuelsson, Greg Poss, Stan Drulia, Don Waddell, Shawn McEachern, Dan Hinote, Rod Langway, John Harrington, Dave Christian, David Cunniff, Greg Brown, Joe Sacco, Tray Tuomie, Robbie Ftorek, Warren Strelow, Tom Barrasso, Kevin Swider, Danton Cole, Carl Voss, Andy Schneider, Lou Nanne, Darryl Sydor, Adam Deadmarsh, John Tortorella, Teal Fowler, Bobby Carpenter, Eric Boguniecki, Chris Terreri, Bill Gilligan, Mike Richter, Craig Patrick, Glenn Resch, Dave Silk, Jack Capuano, Peter Laviolette, Ted Sator, Paul Holmgren, Kevin Dean, Kevin Constantine, Mike Posma, Mike Sullivan, Chris Luongo, Tony Granato, John Hynes, Dan Bylsma, Joe Mullen, Don Jackson, Mike Dunham, Craig Coxe, Joel Otto, Ken Morrow, Chris Nilan, John Mariucci, Cap Raeder, Marty Howe, Gary Prior, Brian Gratz, Doug Woog, Darren Turcotte, Scott Gordon, Barry Smith, Walter A. Brown, Bob Johnson, Lou Lamoriello, Grant Potulny, Mark Bavis, Elwyn Romnes, Dale Purinton, Hubie McDonough, Larry Pleau, Chris LiPuma, Craig Ludwig, Bill Flynn, Travis Roy, Jim Craig, Ed Olczyk, Oscar Almquist, Brad Vigon, Robert Rompre, John Matchefts, Victor Heyliger, Mike Bavis, Cal Marvin, Herb Brooks, Brian Hills, Cliff Thompson, Serge Gambucci, Edward Fitzgerald. Auszug: Roy Sommer (* 5. April 1957 in Oakland, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler und derzeitiger -trainer. Während seiner Karriere absolvierte er in der Saison 1980/81 drei Spiele für die Edmonton Oilers in der National Hockey League und war zwischen 1995 und 1997 Assistenztrainer der San Jose Sharks. Zurzeit ist er Cheftrainer der Worcester Sharks in der American Hockey League. Sommer begann seine Eishockeykarriere 1974 im Alter von 17 Jahren in der Alberta Junior Hockey League bei Spruce Grove Mets, mit denen er gleich in seiner ersten Spielzeit den Centennial Cup, die Meisterschaft der AJHL, gewann. Nachdem er bereits während seiner Zeit bei den Mets ein Spiel für die Edmonton Oil Kings in der Western Canada Hockey League bestritten hatte, nahmen ihn zur Saison 1975/76 die Calgary Centennials aus der WCHL unter Vertrag, denen er zwei Jahre lang treu blieb, ehe er in den Seniorenbereich wechselte. Dort waren seine erste Station die Saginaw Gears aus der International Hockey League, die er jedoch nach zwölf absolvierten Partien im Spieljahr 1976/77 aufgrund eines Wechsels zum Ligakonkurrenten Dayton Owls, der im Verlauf der Spielzeit nach Grand Rapids umzog und sich in Grand Rapids Owls umbenannte, verlassen musste. Für die Owls bestritt er noch 45 Begegnungen in der Spielzeit sowie neun weitere im Spieljahr 1978/79, nachdem er die gesamte Vorsaison bei den Spokane Flyers in der Pacific Hockey League verbracht hatte. Zuvor hatte er bereits sein Heimatland zum Jahreswechsel 1976/77 bei der Junioren-Weltmeisterschaft in der Tschechoslowakei vertreten und war im NHL Amateur Draft 1977 in der sechsten Runde an 101. Stelle von den Toronto Maple Leafs ausgewählt worden. Während der Saison 1979/80 wechselte Sommer schließlich in die Central Hockey League zu den Houston Apollos, ehe er sich in der folgenden Spielzeit 1980/81 dem Ligakonkurrenten Wichita Wind anschloss, zu deren Mannschaftskapitän er auf Anhieb ernannt wurde. In dieser Saison bestr

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158954148

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.