• Nemecký jazyk

Emscher

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: Schloss Oberhausen, Emscherkunst.2010, Emscherland, Schloss Berge, Liste der Nebenflüsse der Emscher, Emschergenossenschaft, Buschmühle, Alte Emscher, Route der Industriekultur - Duisburg: Industriekultur am Rhein,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.79 €

bežná cena: 17.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: Schloss Oberhausen, Emscherkunst.2010, Emscherland, Schloss Berge, Liste der Nebenflüsse der Emscher, Emschergenossenschaft, Buschmühle, Alte Emscher, Route der Industriekultur - Duisburg: Industriekultur am Rhein, Internationale Bauausstellung Emscher Park, Kommende Welheim, Schloss Bladenhorst, Emscher-Durchlass, Kleine Emscher, Emscherbrücher, Emscher Landschaftspark, Schnettkerbrücke, Eppinghoven, Schadeburg, EMSCHERplayer, Klärwerk Bottrop, Haus Knippenburg, Köttelbecke, Emscher Park Radweg, Pumpwerk Gelsenkirchen-Horst, Emscherquellhof, Emscherinsel, Alsum, Pumpwerk Alte Emscher, Gahlensche Straße, Emscherbrunnen, Emscher-Weg, Route der Industriekultur - Auf dem Weg zur blauen Emscher, Kläranlage Duisburg Alte Emscher, Emscherpumpwerk Huckarde, Grüner Pfad, Pumpwerk Evinger Bach, Pumpwerk Schmidthorst, Kläranlage Dortmund-Deusen, Kläranlage Duisburg Kleine Emscher, Emscherzone, Emscherkanal, Emscherbrücke Parsevalstraße/Lindberghstraße, Bolmke, Klärwerk Emschermündung, Morians Mühle, Pumpwerk Nettebach, Pumpwerk Zollvereinsgraben. Auszug: Die Emscher (plattdeutsch Iämscher) ist ein 83,1 km langer, rechter Nebenfluss des Rheins im Ruhrgebiet. Sie ist mit ihrem Einzugsgebiet Flusslandschaft des Jahres der Jahre 2010 und 2011. Quellteich in Holzwickede Mündung bei DinslakenDie Emscher entspringt südöstlich von Dortmund bei Holzwickede (Kreis Unna) am Haarstrang auf etwa in einem Quellteich. Genau genommen existieren mehrere kleinere Rinnsale, aus denen die Emscher entspringt, die in besagten Quellteich münden. Das Einzugsgebiet des Flusses beträgt mit einem System von verzweigten Nebenläufen 775,466 km². In ihrem Oberlauf durchfließt die Emscher - nur durch den Höhenzug Haarstrang beziehungsweise das Ardeygebirge vom Ruhrtal getrennt - den Südosten von Dortmund und wendet sich dann nach Nordwesten. Im nördlichen Castrop-Rauxel unterquert sie den Rhein-Herne-Kanal in einem Durchlassbauwerk mit drei Betonröhren. Danach fließt sie bis Oberhausen fast durchgehend parallel zu diesem Kanal in westliche Richtung. Beim Bau des Kanals hat man die Geografie des Emschertals genutzt. In Oberhausen knickt der Fluss nach Nordwesten ab und fließt dann bis zu seiner heutigen Mündung in den Rhein bei Dinslaken-Eppinghoven. Dort ist ihre Abflussmenge auf durchschnittlich 16 m³/s angewachsen. Die Emscher fließt durch das Stadtgebiet von Dortmund, Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Herten, Herne, Gelsenkirchen, Essen, Bottrop, Oberhausen, Duisburg und Dinslaken. Das Tal der Emscher zwischen der Dortmunder Innenstadt und der Trennung vom bis dahin parallelen Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen stellt die naturräumliche Untereinheit Emschertal der Haupteinheit Emscherland dar, welche weitgehend mit dem Einzugsgebiet der Emscher ohne Quell- und Mündungslauf zusammenfällt, jedoch nach Süden die Quellgebiete einiger Nebenbäche auf den Castroper Platten ausspart, welche zum Westenhellweg gehören, und im Norden auch zur Lippe abdachende Gebiete enthält. Das Emschertal gliedert sich wie folgt: Bergsenkung im Emscherbruch künstlerisch vis

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158956746

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.