• Nemecký jazyk

Fadenwürmer

Autor:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Caenorhabditis elegans, Madenwurm, Schwimmblasenwurm, Spulwurm, Pristionchus, Fräskopfwurm, Medinawurm, Secernentea, Trichinen, Brugia malayi, Brauner Magenwurm, Trichuris suis, Loa loa, Toxocara canis, Goldnematode,... Viac o knihe

1 kus - skladom u vydavateľa Posielame do 7-10 dní

13.26 €

bežná cena: 15.60 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Caenorhabditis elegans, Madenwurm, Schwimmblasenwurm, Spulwurm, Pristionchus, Fräskopfwurm, Medinawurm, Secernentea, Trichinen, Brugia malayi, Brauner Magenwurm, Trichuris suis, Loa loa, Toxocara canis, Goldnematode, Hakenwürmer, Zwergfadenwurm, Rotylenchus robustus, Ratten-Lungenwurm, Rübenälchen, Großer Lungenwurm, Dirofilaria immitis, Onchocerca volvulus, Baylisascaris schroederi, Schweinespulwurm, Blattälchen, Wuchereria bancrofti, Stängelälchen, Toxocara mystax, Pratylenchus penetrans, Peitschenwurm, Trichuridae, Angiostrongylus vasorum, Waschbärspulwurm, Ollulanus tricuspis, Ancylostoma caninum, Filarioidea, Spulwürmer, Lungenhaarwurm, Capillaria hepatica, Uncinaria stenocephala, Essigälchen, Ancylostoma tubaeforme, Toxascaris leonina, Capillaria feliscati, Paraspidodera uncinata, Capillaria plica, Pferdepalisadenwurm, Luftröhrenwurm, Mermithidae. Auszug: Die Fadenwürmer (Nematoda, eingedeutscht Nematoden) sind einer der artenreichsten Stämme des Tierreichs. Bislang wurden mehr als 20.000 verschiedene Arten beschrieben. Wahrscheinlich sind sie auch die individuenreichste Gruppe unter den vielzelligen Tieren, einer Schätzung zufolge stellen sie etwa 80 % aller tierischen Organismen. Es handelt sich zumeist um relativ kleine, weiße bis farblose, fädige Würmchen, die in feuchten Medien leben, darunter viele parasitische Gruppen mit einigen humanpathogenen Arten. Nematoden sind triploblastische Urmünder (Protostomia). Sie haben eine typisch wurmförmige Gestalt, sind lang und im Querschnitt rund. Eine Segmentierung fehlt. Die Körperhöhle ist ein enges Pseudocoel, wie auch bei vielen anderen kleineren Tierstämmen. Der Mund liegt vorne und wird häufig von Fortsätzen umgeben, die für die Nahrungsaufnahme und zum Tasten benutzt werden. Der Anus liegt kurz vor dem spitzen Hinterende. Die Epidermis sondert eine mehrlagige Cuticula ab, die die Nematoden vor Austrocknung oder anderen ungünstigen Umweltbedingungen schützt, bei parasitischen Arten auch vor den Verdauungssäften des Wirtes. Neben den in heißen Quellen lebenden Arten wurden auch Arten gefunden, denen ihre Cuticula ermöglicht, pH-Werte von 2,5 bis 11,5 auszuhalten oder solche, die mehrere Stunden in flüssigem Helium (ca. -272 °C bis -268 °C) am Leben bleiben. Das Vorhandensein einer "steifen" Cuticula in Verbindung mit der Längsmuskulatur (Nematoden haben fast keine Ringmuskeln) erlaubt ihnen nur eine schlängelnde Fortbewegung. Die Fortpflanzungsorgane bestehen bei den Weibchen aus einer Vulva in der Körpermitte, wobei die Verlagerung vom Körperende nach vorne eine taxontypische Apomorphie darstellt. Bei den Männchen ist eine Kloake am Körperende ausgebildet, die Samenleiter, Rektum und den Spicularapparat umfasst. Letzterer stellt das taxontypische Begattungsorgan dar und besteht aus paarigen, verhärteten, hakenförmigen Spicula (Singular: Spiculum), die in einer Tasch

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 245 x 187 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158965960

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.