• Nemecký jazyk

Festung in Österreich

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Wiener Flaktürme, Festung Hohensalzburg, Turmbefestigung Linz, Alpenfestung, Burg Güssing, Krottenturm, Südostwall, Festung Schlosskopf, Festung Hohenwerfen, Straßensperre Nauders, Burg Forchtenstein, Schloss Forchtenstein,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.67 €

bežná cena: 14.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Wiener Flaktürme, Festung Hohensalzburg, Turmbefestigung Linz, Alpenfestung, Burg Güssing, Krottenturm, Südostwall, Festung Schlosskopf, Festung Hohenwerfen, Straßensperre Nauders, Burg Forchtenstein, Schloss Forchtenstein, Festung Kufstein, Burschenschafterturm, Fort Claudia, Wasserglacis, Porta Claudia, Festung Pass Strub. Auszug: Hohensalzburg von Schloss Leopoldskron aus Hohensalzburg vom Mirabellgarten aus Hohensalzburg vom Oskar-Kokoschka-Weg ausDie Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt Salzburg. Sie liegt auf einem Stadtberg oberhalb der Stadt Salzburg, dem Festungsberg, der sich nach Nordwesten in den Mönchsberg fortsetzt. Der Ausläufer im Osten des Festungsberges heißt Nonnberg. Auf dem Nonnberg befindet sich direkt unter den östlichen Außenanlagen der Festung - den Nonnbergbasteien - das Stift Nonnberg. Die Festung Hohensalzburg ist mit über 7.000 m² bebauter Fläche (einschließlich der Basteien über 14.000 m²) eine der größten Burgen Europas. Sie ist Europas größte Burganlage aus dem 11. Jahrhundert, die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas und mit jährlich über 950.000 Besuchern die am häufigsten besuchte Sehenswürdigkeit Österreichs außerhalb Wiens, wobei sie auch in der Bundeshauptstadt nur von Schloss Schönbrunn, Tiergarten Schönbrunn, Stephansdom und Wiener Prater übertroffen wird (Besucherstatistiken 2006 und 2007). 1077 wird von Gebhard (1010-1088) mit dem Bau eines Wohnturmes - der heute noch den Kern des Hohen Stockes darstellt - einer Kirche und eines Wohngebäudes samt zugehörigem Mauerring begonnen. Da Gebhard jedoch im Zuge des Investiturstreites ins Exil musste, wurde dieser Bau erst unter dem vom Kaiser eingesetzten Gegenerzbischof Berthold von Moosburg und unter Erzbischof Konrad von Abensberg (1106-1147) beendet. Vom 12. Jahrhundert bis zum 13. Jahrhundert wurde durch die Anlage des äußeren Festungsrings schon weitgehend die heutige Ausdehnung der Burg festgelegt. 1462 wird unter Burkhard II. von Weißpriach (1461-1466) die Ringmauer durch vier Türme (Glockenturm, Trompeterturm, Krautturm, und Schmied- oder Arrestantenturm) verstärkt, der östliche Aufgang über den Nonnberg durch eine meterdicke Mauer geschützt und die Südseite der Burg durch eine Bastei befestigt. Unter Weißpriachs Nachfolger Bernhard von Rohr (1466-1481) erfolgte ab 1479 die E

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158971312

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.