• Nemecký jazyk

Fußballverein in Oberösterreich

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: SV Ried, LASK Linz, 1. FC Vöcklabruck, SK Vorwärts Steyr, FC Blau-Weiß Linz, SV Braunau, Union Vöcklamarkt, SK Amateure Steyr, SV Grieskirchen, FC Wels, FC Pasching, DSG Union Perg, FC Linz, SK Schärding, SC Schwanenstadt,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.67 €

bežná cena: 14.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: SV Ried, LASK Linz, 1. FC Vöcklabruck, SK Vorwärts Steyr, FC Blau-Weiß Linz, SV Braunau, Union Vöcklamarkt, SK Amateure Steyr, SV Grieskirchen, FC Wels, FC Pasching, DSG Union Perg, FC Linz, SK Schärding, SC Schwanenstadt, SV Esternberg, SK Altheim, Union St. Florian, SV Traun, SV Gmunden. Auszug: Die Sportvereinigung Ried ist ein Fußballverein aus der oberösterreichischen Stadt Ried im Innkreis in Österreich und spielt derzeit (Saison 2011/12) in der höchsten Spielklasse, der Bundesliga. Unter Miteinbeziehung des Sponsors trägt der Verein derzeit den offiziellen Namen SV Josko Ried. Die Vereinsfarben sind Schwarz-Grün. Die frühere Heimstätte der SV Ried ist das Stadion der Stadt Ried, seit Oktober 2003 werden die Spiele in einem neu erbauten reinen Fußballstadion gespielt, welches Platz für 7680 Zuschauer bietet und seit Juni 2009 nach Vereinbarung mit dem Namenssponsor Oberösterreichische Versicherung AG Keine Sorgen Arena heißt. Mit dem Gewinn des Meistertitels der Ersten Liga in der Saison 2004/05 wurde die SV Ried wieder erstklassig und spielt seither in der Bundesliga. Die SV Ried wurde im Jahre 1912 gegründet und spielte bis 1955, unterbrochen durch die Weltkriege, in der oberösterreichischen 1. und 2. Klasse (den beiden untersten Ligen). Im Jahr 1919 wurde der Verein in SV Germania Ried umbenannt. Diese Umbenennung wurde jedoch im selben Jahr rückgängig gemacht. Im Jahre 1955 gelang der Aufstieg in die Landesliga, von der man allerdings vier Jahre später wieder in die 1. Klasse West abstieg. Im Jahre 1962 gelang der neuerliche Aufstieg in die mittlerweile eingeführte Bezirksliga, im Jahr 1970 der weitere Aufstieg in die 2. Landesliga, wo man bis zum Aufstieg in die 1. Landesliga im Jahr 1976 immer vorne mitspielte und nie schlechter als 5. wurde. Bis 1991 spielte die SV Ried in der 1. Landesliga, wurde 1986 Vizemeister sowie Innviertler-Cupsieger und Oberösterreichischer Landes-Cupsieger. In den Jahren 1988 und 1990 wurde man bereits zweimal Meister, schaffte jedoch den Aufstieg in die damalige 2. Division der Österreichischen Bundesliga in den notwendigen Qualifikationsspielen nicht. In beiden Jahren scheiterte man im Relegationsturnier am Kärntner Verein Wolfsberger AC. Im Jahre 1991 konnte die SV Ried den 3. Landesmeistertitel feiern und krönte die

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158995936

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.