• Nemecký jazyk

Geographie (Jordanien)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Berg in Jordanien, Fluss in Jordanien, Ort in Jordanien, See in Jordanien, Totes Meer, Palästina, Jordan-Wasserfrage, Amman, Liste der Städte in Jordanien, Peräa, Kerak, Gerasa, Rabbat-Moab, Jarmuk, Syrische Wüste,... Viac o knihe

1 kus - skladom u vydavateľa Posielame do 7-10 dní

13.69 €

bežná cena: 16.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Berg in Jordanien, Fluss in Jordanien, Ort in Jordanien, See in Jordanien, Totes Meer, Palästina, Jordan-Wasserfrage, Amman, Liste der Städte in Jordanien, Peräa, Kerak, Gerasa, Rabbat-Moab, Jarmuk, Syrische Wüste, Wadi Rum, Jordangraben, Aqaba, Golf von Akaba, Nebo, Abila, Arava, Jabal Waqf es Swwan, Irbid, Nahr ez-Zarqa, Madaba, Al-Wahda-Damm, Abarim, Arnon, Mujib-Talsperre, ISO 3166-2:JO, Penuel, Dhiban, Ramoth-Gilead, Schafa Badran, Ma'an, Wadi as-Sir, Jabal Ram, Sahab. Auszug: Die Region Palästina liegt an der südöstlichen Küste des Mittelmeeres und bezeichnet Teile der Gebiete des heutigen Israel, Golan, Gazastreifen, Westjordanland und Jordanien. Diese Region hat eine bewegte Geschichte, was sich in seinen vielen Namen spiegelt. Palästina wird auch Kanaan, Eretz Israel und Terra Sancta/Heiliges Land, selten auch Cisjordanien genannt (arabisch ¿¿ Filastin o. Falastin , hebräisch: ¿¿¿ ¿¿¿¿¿ Eretz Jisra'el/Land Israel, in altägyptischen Texten Retenu oder Retinu). Für das Judentum, den Islam und das Christentum besitzt die Region eine besondere geschichtliche und religiöse Bedeutung. Der Name Palästina geht auf das Volk der Philister zurück. Als Herkunftsregion der Philister wird meist die Insel Kreta genannt; ein endgültiger Beweis konnte aber bis heute nicht erbracht werden. Ein Teil der Philister war vermutlich aus der Region Kreta zuerst nach Osten an die Küste des Mittelmeeres gelangt, und zwar mit den Seevölkern, die im 12. Jh. v. Chr. Ägypten angriffen. Vorher hatten sie mit ihren Schiffen verschiedene Länder an der asiatischen Küste attackiert. Ramses III. konnte den Angriff auf Ägypten abwehren. Daher ließen sich die Philister in der Küstenebene bei Gaza nieder. Ein anderer Teil der Philister kam über Land in das spätere Philisterland. Nach ihnen benannten assyrische Texte des 8. Jahrhunderts v. Chr. die Region etwa des heutigen Gazastreifens bis Ashkalon "Palastu". Der griechische Historiker Herodot (5. Jh. v. Chr.) verwendete die Bezeichnung "Syria palaistine" für den gesamten Küstenstreifen zwischen Phönikien (der Levante d. h. vor allem Libanon), dessen Südgrenze er vermutlich am Karmelgebirge zog und der Gegend von Gaza, in der die Stadt Kadytis lag (s. Herodot III, 5). Das griechische Wort "Palaistine" wurde im Lateinischen zu "Palaestina". Als König Alexander der Große 332 v. Chr. das Gebiet des heutigen Gazastreifens eroberte, hörte die Geschichte der Philister auf. Von da an gab es kein philistäisches Reich mehr. Kaiser A

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2014
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159010218

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.