• Nemecký jazyk

Geplantes Bauwerk

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 64. Kapitel: Berliner Stadtschloss, Filderbahnhof Stuttgart, Elbphilharmonie, DITIB-Zentralmoschee Köln, Humboldt-Forum, NorGer, Technopolis, Skyline Plaza, Ferndorf-Eder-Lahn-Straße, Liste der Shared-Space-Projekte, Saalekanal,... Viac o knihe

1 kus - skladom u vydavateľa Posielame do 7-10 dní

17.17 €

bežná cena: 20.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 64. Kapitel: Berliner Stadtschloss, Filderbahnhof Stuttgart, Elbphilharmonie, DITIB-Zentralmoschee Köln, Humboldt-Forum, NorGer, Technopolis, Skyline Plaza, Ferndorf-Eder-Lahn-Straße, Liste der Shared-Space-Projekte, Saalekanal, Skytower, Taunusturm, Freiheits- und Einheitsdenkmal, Bahntower, Alaköprü-Talsperre, Unabhängigkeits-Gedenkmuseum, Tokyo Sky Tree, Totes-Meer-Kanal, DFB-Fußballmuseum, Glacis-Galerie, Staustufe Decín, Science Center Hamburg, RegioPort Weser, San Lorenzo Hub Port, Weserschleuse Minden, Bergbauprojekt Donar, South Stream, Kingdom Tower, Arabian Canal, Bahnhof Vandières TGV, Marfin Stadion, Pumpspeicherkraftwerk Riedl, Länderschaukel, DC Towers, Flughafen Poti, Millennium Tower, James Simon-Galerie, Swedbank Arena, Busan Lotte World Tower, American Commerce Center, Myresjöhus Arena, 15 Penn Plaza, San Mamés Barria, Manhattan West, 130 Liberty Street, Atlas Tower, Abu Dhabi Metro, Edgar Towers Skyvoid, Al-Shamal Stadium, Parkanlage Münchenstraße, 3 Hudson Boulevard, Wilshire Grand Tower, Schrein Abdul-Bahas, Lusail Iconic Stadium, Tower Verre, Grand Stade Nice, Qatar University Stadium, Müllverbrennungsanlage Emlichheim, Wudongde-Talsperre, Signature Tower, One Park Avenue, Marieninsel, Dubai Towers Dubai, Dubai City Tower, One Bayfront Plaza, World Product Center, Haselbecken, Sky City 1000, Sports City Stadium, Liste der höchsten nicht realisierten Gebäude in den Vereinigten Staaten, Dubai Towers Istanbul, Mettis, Umfahrung Küblis, Gasleitung Algerien-Sardinien-Italien, Liste der höchsten nicht realisierten Gebäude in New York, Tauerngasleitung, Autovía de la Alcarria, Kathedrale zur Erlösung des Volkes, Autovía A-47, Wasserkraftwerk Bukse Fjord, Autovía A-81, Autovía A-83, Autovía A-57, Autovía A-72, Autovía A-85, Autovía A-59, Phare du Monde, AGIR. Auszug: Das Berliner Schloss, seit einiger Zeit auch Berliner Stadtschloss genannt, war die Hauptresidenz (Winterresidenz) der Markgrafen und Kurfürsten von Brandenburg, später der Könige in bzw. von Preußen und der Deutschen Kaiser. Es stand auf der Spreeinsel im heutigen Berliner Ortsteil Mitte. Nach der Novemberrevolution von 1918 fungierte das Schloss als Museum und wurde durch zahlreiche andere Mieter, unter anderem die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft und die Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft, genutzt. Im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, wurde es zunächst für Ausstellungen weitergenutzt. 1950 entschied der Generalsekretär des ZK der SED, Walter Ulbricht, das Stadtschloss als ein Symbol des preußischen Absolutismus zu sprengen und abzutragen. Diese Arbeiten fanden zwischen dem 7. September und dem 30. Dezember 1950 statt. 1959 wurde das nicht weit entfernte kleine Schloss im Monbijoupark abgerissen. Von 1973 bis 1976 wurde auf dem Gelände des Berliner Schlosses der Palast der Republik erbaut, der von 2006 bis 2008 abgerissen wurde. 2007 beschlossen der Bundestag und das Land Berlin, ab 2010 mit dem Wiederaufbau des Stadtschlosses zu beginnen. Im Juni 2010 entschied die Bundesregierung jedoch, im Rahmen von umfangreichen Sparmaßnahmen im Bundeshaushalt den Baubeginn auf 2014 zu verschieben. Das Bundesbauministerium hat am 23. November 2010 einen neuen Zeitplan vorgestellt, wonach das Berliner Schloss bis 2019 rekonstruiert ist. Das Gebäude in der Kubatur des Stadtschlosses und mit dem Nachbau der historischen Fassaden an drei Seiten soll den Titel Humboldt-Forum erhalten und neben einer Bibliotheksnutzung für die Humboldt-Univers...

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159014643

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.