• Nemecký jazyk

Geschichte (Elfenbeinküste)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Regierungskrise in der Elfenbeinküste 2010/2011, Geschichte der Elfenbeinküste, Regentschaft bei den Akan, Aschantireich, Königreich Gyaman, Sefwi, Bürgerkrieg in der Elfenbeinküste, Maryland in Liberia, Vertrag von... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.30 €

bežná cena: 18.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Regierungskrise in der Elfenbeinküste 2010/2011, Geschichte der Elfenbeinküste, Regentschaft bei den Akan, Aschantireich, Königreich Gyaman, Sefwi, Bürgerkrieg in der Elfenbeinküste, Maryland in Liberia, Vertrag von Ouagadougou, Concept d'Ivoirité, Samory Touré, Aura Poku, Sanwi, Französisch-Westafrika, Louis-Gustave Binger, Kong-Reich, Königreich Bono, Audiences foraines. Auszug: Bei der Regierungskrise in der Elfenbeinküste 2010/2011 handelte es sich um die Auseinandersetzungen rund um das Ergebnis der zweiten Runde der Präsidentschaftswahl 2010 Ende November 2010. Der Amtsinhaber Laurent Gbagbo und Herausforderer Alassane Ouattara beanspruchten beide den Sieg für sich. Während der UNO-Sicherheitsrat, die Europäische Union und die Afrikanische Union Ouattara als legitimen Präsidenten anerkannten, weigerte sich Gbagbo abzutreten. Verschärfend wirkten latente Spannungen zwischen den von Ouattara repräsentierten Zuwanderern aus den Nachbarstaaten und der einheimischen Bevölkerung. Auf Seiten von Ouattara kämpften die Forces Nouvelles de Côte d'Ivoire (FN), die seit Ende des Bürgerkriegs 2005-2007 den Norden des Landes kontrollierten. Am 17. März gründete Ouattara die Forces républicaines de Côte d'Ivoire (FRCI), die hauptsächlich aus den Forces Nouvelles bestanden und die neuen Streitkräfte der Elfenbeinküste werden sollten. Die ursprunglichen Streitkräfte (FDS), und insbesondere die Republikanische Garde unterstützte hingegen Gbagbo, der seine Machtbasis im Süden des Landes hatte. Außerdem kämpfte die Jugendorganisation Jeunes Patriotes (COJEP) auf Gbagbos Seite. Auf dem Gebiet der Elfenbeinküste befanden sich Soldaten der UNO im Rahmen der Opération des Nations Unies en Côte d'Ivoire (ONUCI) und französische Elitekräfte der Opération Licorne. Diese unterstützten Ouattara bei verschiedenen Gelegenheiten. So bewachten sie das Hotel du Golf, in dem er sich seit Beginn der Krise aufhielt. Vor allem im späteren Verlauf griffen sie auch direkt in die Kämpfe ein. Die Kämpfe fanden zunächst hauptsächlich entlang der Waffenstillstandslinie entsprechend dem Vertrag von Ouagadougou und in Teilen der früheren Hauptstadt Abidjan statt. Vor allem der Stadtteil Abobo befand sich im Zentrum der Auseinandersetzungen, da er als einziger Stadtteil Abidjans über eine politische Mehrheit für Ouattara verfügt. Der Konflikt nahm an Intensität zu, bis die Verhältni

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159017088

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.