• Nemecký jazyk

Geschichte Emdens

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Emder Mühlen, Operation Oasis, Jüdische Gemeinde Emden, Große Kirche, Bunker in Emden, Emder Revolution, Synode von Emden, Einwohnerentwicklung von Emden, Naturforschende Gesellschaft zu Emden, Emder Heringsfischerei,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.22 €

bežná cena: 17.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Emder Mühlen, Operation Oasis, Jüdische Gemeinde Emden, Große Kirche, Bunker in Emden, Emder Revolution, Synode von Emden, Einwohnerentwicklung von Emden, Naturforschende Gesellschaft zu Emden, Emder Heringsfischerei, Kloster Faldern, Synagoge, Emder Konvention, Hannoversche Westbahn, Burg Emden, Emder Konkordate, Feuerschiff Amrumbank, Nesserlander Höft, Emder Religionsgespräch, Emder Jahrbuch für historische Landeskunde Ostfrieslands, Ostfriesisches Landesmuseum, Großer Kurfürst Heringsfischerei, Kreisbahn Emden-Pewsum-Greetsiel, Stadtarchiv Emden, Wappen der Stadt Emden, Kreis Emden, Emder Wall, Gödenser Haus, Heringsfischerei Dollart, Pelzerhäuser, Emder Rathaus. Auszug: Die Geschichte Emdens beginnt um zirka 800, als friesische Kaufleute an der Emsmündung eine Handelsniederlassung anlegten. Die Geschichte der Stadt ist untrennbar mit dem Emder Hafen verbunden, der seit Gründung der Siedlung die wirtschaftliche Grundlage des Gemeinwesens war und dessen Auf und Ab mit der wirtschaftlichen Situation der Stadt verknüpft war und ist. Oft waren politische Entscheidungen, die anderenorts gefällt wurden, der Auslöser für Aufstieg oder Niedergang des Emder Handels. Geprägt wurde Emden durch den Calvinismus. Zur Zeit des Achtzigjährigen Krieges strömten viele niederländische Glaubensflüchtlinge in die Stadt und machten aus Emden eine Hochburg des nordwesteuropäischen Calvinismus. Mit ihren Handelsverbindungen bescherten sie der Stadt zeitweilig großen Wohlstand. Die politischen Verbindungen mit den Niederlanden endeten erst mit dem Anfall Ostfrieslands an Preußen 1744, die kulturellen Verbindungen dauerten noch mehr als ein Jahrhundert länger fort. Ab dem späten 19. Jahrhundert erfolgte eine Industrialisierung. Emden ist seit Jahrhunderten der wirtschaftliche Mittelpunkt Ostfrieslands und die größte Stadt der Region. In vergangenen Jahrhunderten hat sich dadurch eine gewisse Sonderrolle Emdens innerhalb Ostfrieslands entwickelt, die teils bis heute nachwirkt. So ist die Stadt seit der preußischen Kreisreform von 1885 als einzige in Ostfriesland kreisfrei. Durch mehrfache Küstenverlagerungen sind Funde aus der Frühzeit auf dem heutigen Stadtgebiet von Emden spärlich. Dies macht eine genauere Untersuchung der Fundorte, die vor allem im Berich des Emder Hafens oder im heutigen Dollart liegen, schwierig. Frühester Beleg für die Anwesenheit von Menschen sind zwei Scheiben- oder Kernbeile, die bei Baggerarbeiten im Emder Hafen gefunden wurden und auf das Proto-Neolithikum datiert werden. Für die nächsten 1.000 Jahre fehlen Funde, was auf eine Transgression zurückgeführt wird. Weitere Funde liegen erst wieder aus der Trichterbecherkultur vor, als e

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159017101

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.