• Nemecký jazyk

Gorkowski Awtomobilny Sawod

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: T-60, T-80, GAZ-12 ZIM, Pobeda, GAZ 31 Wolga, T-70, GAZ-Gruppe, BTR-80, BTR-70, Tschaika, BTR-60, BTR-90, T-38, SU-76, GAZ-51, BA-10, BTR-40, GAZ Wolga Siber, GAZelle, GAZ-66, Schwarzer Wolga, GAZ 24 Wolga, GAZ-63,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.28 €

bežná cena: 16.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: T-60, T-80, GAZ-12 ZIM, Pobeda, GAZ 31 Wolga, T-70, GAZ-Gruppe, BTR-80, BTR-70, Tschaika, BTR-60, BTR-90, T-38, SU-76, GAZ-51, BA-10, BTR-40, GAZ Wolga Siber, GAZelle, GAZ-66, Schwarzer Wolga, GAZ 24 Wolga, GAZ-63, GAZ-69, Panzerspähwagen BA-64, GAZ-46, GAZ-64, GAZ-AA, GAZ-AAA, GAZ-MM. Auszug: Der T-60 war ein sowjetischer leichter Panzer zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Das Konstruktionsbüro des Werks Nr. 37 in Moskau entwickelte den T-60 im August des Jahres 1941 auf Basis der späteren Ausführungen des kleinen Panzers T-40. Als Chefkonstrukteur wirkte Nikolai Alexandrowitsch Astrow, einer der damals führenden Spezialisten in der Entwicklung leichter Panzer. Die Rote Armee nahm den Panzer im September 1941 an und die Betriebe der sowjetischen Militärindustrie produzierten ihn bis Februar 1943 in Serie. Die Rote Armee setzte den T-60 hauptsächlich in den Kämpfen der ersten Hälfte der deutschen Invasion in der UdSSR ein. Die meisten T-60-Panzer kämpften in den Gefechten im Zeitraum von November 1941 bis Frühling 1943. Von vornherein wurden Bewaffnung und Feuerkraft des T-60 von den sowjetischen Militärspezialisten als schwach angesehen. Fast alle Panzer gingen als Konsequenz dieser Faktoren in diesem Zeitraum und in Folge verloren, so dass der Typ bereits im Sommer 1943 aus den Panzertruppen verschwand. Eine bedeutende Rolle spielten sie im Rahmen der Operation "Iskra" beim Entsatz Leningrads. Einzelne verbliebene Fahrzeuge verwendete die Armee zu Hilfs- und Trainingszwecken bis Kriegsende. Trotz aller Mängel des Entwurfs war der T-60 unter den katastrophalen Bedingungen in Armee und sowjetischer Militärindustrie im Jahr 1941 eine wirkliche Lösung des Problems, wie die Truppen nach den riesigen Verlusten in einem möglichst kurzen Zeitraum bei minimalen Kosten mit den dringend erforderlichen Panzern ausgerüstet werden konnten. Auch besaß seine Konstruktion Potential für Weiterentwicklungen. Schon im Dezember 1941 erschien der T-70, welcher der direkte Nachfolger des T-60 und der meistgebaute sowjetische leichte Panzer im Zweiten Weltkrieg wurde. Ende Juni 1941, einige Tage nach Ausbruch des deutsch-sowjetischen Krieges, erließ das Staatliche Verteidigungskomitee der UdSSR eine Resolution, die die Organisation der Serienproduktion des leichten Panzers vom T

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159028930

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.