• Nemecký jazyk

Gouverneur (Pennsylvania)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 64. Kapitel: Benjamin Franklin, Thomas McKean, Gifford Pinchot, Liste der Gouverneure von Pennsylvania, Dick Thornburgh, Tom Ridge, William Freame Johnston, Thomas Mifflin, Andrew Gregg Curtin, George Howard Earle, John White Geary,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

17.17 €

bežná cena: 20.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 64. Kapitel: Benjamin Franklin, Thomas McKean, Gifford Pinchot, Liste der Gouverneure von Pennsylvania, Dick Thornburgh, Tom Ridge, William Freame Johnston, Thomas Mifflin, Andrew Gregg Curtin, George Howard Earle, John White Geary, John Hartranft, Robert P. Casey, David Rittenhouse Porter, Joseph Ritner, John Sydney Fine, William Bigler, Edward Martin, George Wolf, Joseph Hiester, James Pollock, David Leo Lawrence, Raymond Philip Shafer, Edwin Sydney Stuart, William Scranton, Arthur Horace James, Francis Rawn Shunk, Martin Grove Brumbaugh, Robert Emory Pattison, William Cameron Sproul, Milton Shapp, William Findlay, John Andrew Shulze, John Tener, Simon Snyder, George Michael Leader, Joseph Reed, James Addams Beaver, Mark S. Schweiker, William F. Packer, George Bryan, Samuel Pennypacker, Daniel H. Hastings, James H. Duff, John Stuchell Fisher, William A. Stone, Ed Rendell, Mark Singel, John C. Bell, Henry Hoyt, Thomas Wharton junior, John Dickinson, Tom Corbett, William Moore. Auszug: Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston, Massachusetts; + 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania) war ein nordamerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann. Als einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten beteiligte er sich am Entwurf der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten und war einer ihrer Unterzeichner. Während der Amerikanischen Revolution vertrat er die Vereinigten Staaten als Diplomat in Frankreich und handelte sowohl den Allianzvertrag mit den Franzosen als auch den Frieden von Paris aus, der den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg beendete. Als Delegierter der Philadelphia Convention beteiligte er sich an der Ausarbeitung der amerikanischen Verfassung. Franklins Leben war in hohem Maße von dem Willen geprägt, das Gemeinwesen zu fördern. Die Gründung der ersten freiwilligen Feuerwehren in Philadelphia, der ersten Leihbibliothek Amerikas und die Konstruktion eines besonders effektiven und raucharmen Holzofens sind Beispiele für sein Streben, die Lebensqualität und Bildungschancen seiner Mitmenschen zu verbessern. Auch seine wissenschaftlichen Entdeckungen standen ganz im Dienste der Nützlichkeit. Mit der Erfindung des Blitzableiters gelang es ihm, einer der bis dahin bedrohlichsten Naturerscheinungen den Schrecken zu nehmen. Geboren als Sohn eines Seifen- und Kerzenmachers, machte Franklin zunächst eine Karriere als Drucker, bevor er sich im Alter von 42 Jahren aus dem Geschäftsleben zurückzog und in die Politik ging. Sein sozialer Aufstieg galt - befördert durch seine in zahlreichen Auflagen gedruckte Autobiographie - über lange Zeit hinweg als ein Musterbeispiel dafür, wie man sich aus eigener Kraft und Disziplin emporarbeiten kann. Benjamin Franklin wurde am 17. Januar 1706 (6. Januar des Julianischen Kalenders) als 15. Kind des Seifen- und Kerzenmachers Josiah Franklin in Boston, Massachusetts, geboren. Seine Vorfahren stammten aus dem Dorf Ecton in der zentralenglischen Grafs

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159030513

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.