• Nemecký jazyk

Grundrechte

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 81. Kapitel: Menschenrechte, Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung, Privatsphäre, Bürgerrecht, Bankgeheimnis, Informationsfreiheit, Vereinigungsfreiheit, Menschenwürde, Berufsfreiheit, Gleichstellung der Geschlechter,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

19.38 €

bežná cena: 22.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 81. Kapitel: Menschenrechte, Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung, Privatsphäre, Bürgerrecht, Bankgeheimnis, Informationsfreiheit, Vereinigungsfreiheit, Menschenwürde, Berufsfreiheit, Gleichstellung der Geschlechter, Asyl, Gleichheit, Schutz von Ehe und Familie, Diskriminierungsverbot, Grundrecht, Schmutziger Krieg, Versammlungsfreiheit, Global Gender Gap Report, Asylpolitik der EU, Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung, Landesgleichstellungsgesetz, Agentur der Europäischen Union für Grundrechte, Reisefreiheit, Gewissensfreiheit, Weltbürgerschaft, Bürgerrolle, Fritt-Ord-Preis, Gedankenfreiheit, Intimsphäre, Ein Logo für Menschenrechte, Geschlechtersegregation am Arbeitsmarkt, Verbannung, Grundrechte-Report, Güterabwägung, Soapbox, Fiskalgeltung der Grundrechte, Bürgerpflicht, Europäische Kommission für Menschenrechte, Persönlichkeitsrecht. Auszug: Als Menschenrechte werden subjektive Rechte bezeichnet, die jedem Menschen gleichermaßen zustehen. Das Konzept der Menschenrechte geht davon aus, dass alle Menschen allein aufgrund ihres Menschseins mit gleichen Rechten ausgestattet und dass diese egalitär begründeten Rechte universell, unveräußerlich und unteilbar sind. Die Idee der Menschenrechte ist eng verbunden mit dem Humanismus und der im Zeitalter der Aufklärung entwickelten Idee des Naturrechtes. Das Bestehen von Menschenrechten wird heute von fast allen Staaten prinzipiell anerkannt. Die Universalität ist gleichwohl Grundlage politischer Debatten und Auseinandersetzungen. Menschenrechte werden heute gewöhnlich als Abwehrrechte des Bürgers gegen den Staat zum Schutz seiner Freiheitssphäre verstanden. Weil aber Menschenrechte auch von dritter Seite bedroht werden, wird davon ausgegangen, dass außerdem zu jedem Menschenrecht eine staatliche Schutzpflicht gehört, mit der erst ein Menschenrecht vollständig verwirklicht werden kann. Durch die Ratifizierung von internationalen Menschenrechtsabkommen sowie durch deren Verankerung in ihren nationalen Verfassungen verpflichten sich die Staaten, die Grundrechte und Völkerrechte zunehmend umzusetzen, als einklagbare Rechte auszugestalten. In einem engeren Sinne wird der Begriff "Menschenrechte" auch als Gegenbegriff zu "Bürgerrechte" verstanden: Er steht dann für Grundrechte, die unabhängig von der Staatsangehörigkeit allen Menschen zustehen. Universalität im Menschenrecht steht für Allgemeingültigkeit. Das heißt, dass Menschenrechte überall für alle Menschen gültig sind. Damit die erste subjektive Bedeutung praktisch realisierbar ist, muss die zweite intersubjektive Bedeutung erfüllt werden: Die Anerkennung des Menschenrechtes und dessen Geltung für jeden Menschen. Dabei ist jeder Mensch dazu verpflichtet, die Menschenrechte seiner Mitmenschen zu respektieren. Denn wenn sich jemand auf die Menschenrechte beruft, aber diese in der Mitwelt nicht anerkannt werden, ist d

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159034771

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.