• Nemecký jazyk

Sport (Stockholms län)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: AIK Solna, Huddinge IK, Interzonenturnier Saltsjöbaden 1948, Schwedischer Leichtathletik-Verband, Interzonenturnier Saltsjöbaden 1952, Sundbybergs IK, Vasalunds IF, Syrianska FC, Assyriska Föreningen, Tyresö FF, Södertälje... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.50 €

bežná cena: 14.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: AIK Solna, Huddinge IK, Interzonenturnier Saltsjöbaden 1948, Schwedischer Leichtathletik-Verband, Interzonenturnier Saltsjöbaden 1952, Sundbybergs IK, Vasalunds IF, Syrianska FC, Assyriska Föreningen, Tyresö FF, Södertälje SK, Hagalunds IS, Väsby IK, Arlanda Jets, Råsunda IS, Swedbank Arena, Råsundastadion, Svenska Simförbundet, Södertälje Fotbollsarena, Väsby United, IK Frej, Segeltorps IF, Solna Chiefs, Valsta Syrianska IK, Akropolis IF, Arameiska/Syrianska Botkyrka IF, Nacka FF, Skytteholms IP, STU Northside Bulls, AXA Sports Center, FC Café Opera, IFK Tumba Handboll, Kristinebergs IP, AIK Handboll, Lidingöloppet, Rimbo HK, Lidingö Pink Chargers, SoIK Hellas, Balrog Botkyrka IK, Tyresö HF, Solnahallen, IFK Lidingö, Skuru IK, Skånela IF, Huddinge IF. Auszug: Der Allmänna Idrottsklubben (deutsch: Allgemeiner Sportklub), meistens unter der Abkürzung AIK genannt, ist mit knapp 15.000 Mitgliedern einer der größten schwedischen Sportvereine. Der Klub gehört mit etlichen Meistertiteln in Mannschafts- und Einzelsportarten zu den erfolgreichsten Vereinen des Landes. Er wurde beispielsweise elfmal schwedischer Meister im Fußball und siebenmal schwedischer Pokalsieger. Die Eishockey-Abteilung wurde insgesamt siebenmal schwedischer Meister der Herren und zweimal, 2004 und 2007, der Frauen und gewann bei den Frauen zwischen 2005 und 2008 die ersten vier Austragungen des IIHF European Women Champions Cup. Außerdem gehörten die ersten beiden schwedischen Wimbledon-Gewinner im Tennis ebenfalls zum AIK. Der 1891 gegründete Verein ist seit 1937 in Solna beheimatet, vorher war er in Stockholm zu Hause. Der Klub trägt offiziell keine Ortsbezeichnung im Namen, oft wird er jedoch zur besseren Abgrenzung von gleichnamigen Vereinen als AIK Solna oder AIK Stockholm bezeichnet. Der Gründung von AIK ging eine kuriose Geschichte voraus: Bei einem Spaziergang der Brüder Isidor und Emanuel Behrens durch die Hantverkargatan in Stockholm bemerkten die beiden, dass sie von zwei Jugendlichen verfolgt wurden. Daher beschleunigten sie ihren Gang, jedoch taten die Verfolger das Gleiche. Als die vier durch die Stadt rannten, kam die Szenerie einem improvisierten Wettkampf gleich. Nachdem die Verfolger abgeschüttelt waren, beschlossen die Brüder einen Sportverein zu gründen. Am Sonntag, den 15. Februar 1891, kamen daher in der Biblioteksgatan 8, dem Haus der Behrens-Brüder sieben junge schwedische Männern zusammen. Neben den Brüdern gehörten Henrik Staberg, W. Pettersson, K. Björck, Oscar Rylander und F. Karlsson zu den Gründungsvätern des Klubs. Eine Woche später wurde Isidor Behrens zum ersten Vorsitzenden des neu entstandenen Vereins gewählt. Patrik Löfgren mit dem DicksonpokalenDas Angebot von AIK umfasste zunächst nur Turnen und Leichtathletik. Bereits

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158834853

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.