• Nemecký jazyk

U-Bahn München

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Stammstrecke 3, Stammstrecke 2, U-Bahnlinie 3, U-Bahnlinie 6, U-Bahnlinie 1, MVG-Baureihe C, MVG-Baureihe B, MVG-Baureihe A, U-Bahn-Wache, Akademiegalerie, Busunglück von Trudering. Auszug: Die Münchner U-Bahn bildet... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.69 €

bežná cena: 16.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Stammstrecke 3, Stammstrecke 2, U-Bahnlinie 3, U-Bahnlinie 6, U-Bahnlinie 1, MVG-Baureihe C, MVG-Baureihe B, MVG-Baureihe A, U-Bahn-Wache, Akademiegalerie, Busunglück von Trudering. Auszug: Die Münchner U-Bahn bildet zusammen mit der S-Bahn das Rückgrat des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) der bayerischen Landeshauptstadt München. Sie wurde am 19. Oktober 1971 eröffnet und befährt ein Streckennetz von 103,1 km mit einer der größten Dichte an Stationen pro Einwohner in Deutschland. Die Münchner U-Bahn wird von der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) im Rahmen des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV) betrieben und befördert pro Jahr etwa 360 Millionen Fahrgäste (Stand: 2010). Einfahrender Zug der Linie U6 im Bahnhof Dietlindenstraße Bahnhof Marienplatz Die Station Candidplatz der Linie U1 im Stadtteil Giesing Das Netz der Münchner U-Bahn hat eine Gesamtlänge von 103,1 km mit insgesamt 100 U-Bahnhöfen, Kreuzungsbahnhöfe mit mehreren Ebenen doppelt gezählt. Im gesamten Netz beträgt die Streckenhöchstgeschwindigkeit 80 km/h. Im Gegensatz zu anderen Netzen gibt es, außer in der Nacht von Silvester auf Neujahr und den Faschingstagen, keinen durchgängigen Nachtbetrieb; Betriebsruhe besteht von ca. 1 bis 4 Uhr, in den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag von ca. 2 bis 4 Uhr. Bis auf die Linien U5 und U6 verkehren alle Linien komplett im Tunnel, die U5 ist nur am südlichen Linienende in Neuperlach Süd oberirdisch, die U6 im nördlichen Abschnitt ab Studentenstadt (im Stadtgebiet von Garching teilweise unterirdisch). Auf allen Linien verkehren die Züge in der Regel im 10-Minuten-Takt, zur Hauptverkehrszeit auch im 5-Minuten-Takt, teilweise jedoch nicht auf dem kompletten Streckenverlauf. Zu Betriebsbeginn und im Spätverkehr nach Mitternacht verkehren die Züge meist nur im 20-Minuten-Takt oder seltener. Bis auf den Früh- und Spätverkehr verkehren die meisten Linien mit Langzügen (Sechswagenzüge), lediglich die Linie U4 und die Verstärkerzüge der U1 zwischen Sendlinger Tor und Westfriedhof werden meist nur mit Vollzügen (Vierwagenzüge) bedient. Das U-Bahn-Liniennetz in topografischer DarstellungEs existieren drei Stammstrecken durch die I

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158870561

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.