• Nemecký jazyk

Unternehmen (Kanton Waadt)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Tetra Pak, Nestlé, Felber Automobiles, Logitech, Alpa, Anime Virtual, Adecco, Kudelski, Paillard-Bolex, Établissements Cegga, Switcher, Henniez, Audemars Piguet, Ferring, CRH Gétaz Group, Franco Sbarro, Groupe Baumgartner... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.77 €

bežná cena: 16.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Tetra Pak, Nestlé, Felber Automobiles, Logitech, Alpa, Anime Virtual, Adecco, Kudelski, Paillard-Bolex, Établissements Cegga, Switcher, Henniez, Audemars Piguet, Ferring, CRH Gétaz Group, Franco Sbarro, Groupe Baumgartner Holding, Vetropack Holding, Nextrom Holding, Breguet SA, Bobst Group, Galderma, Swissquote, Caisse de pensions de l'État de Vaud, Nidecker, Romande Energie Holding, Caisse intercommunale de pensions, Sicpa Holding, Rinsoz & Ormond, Claves Records, Banque Piguet & Cie, Numonyx, Schenk S.A., Zwahlen et Mayr, Jaeger-LeCoultre, Atlas Verlag, Métraux Services, Airesis, Retraites Populaires, Lemania, Blancpain, Boards & More, In&phone, Crédit Mutuel de la Vallée, Demaurex & Cie, Banque Cantonale Vaudoise, Caisse d'Epargne d'Aubonne, Leclanché SA, Holdigaz, Assura, Caisse d'Epargne de Cossonay, Sun Store, Caisse d'Epargne Riviera, Unicible, Groupe Minoteries, Caisse d'Epargne de Nyon, Mondo Verlag. Auszug: Die Nestlé S.A. (deutsch ; international ) ist der grösste Lebensmittelkonzern der Welt und das grösste Industrieunternehmen der Schweiz. Die Nestlé-Hauptverwaltung befindet sich in Vevey, Kanton Waadt, der Unternehmenssitz in Vevey und Cham, Kanton Zug. Der Nestlé-Konzern erwirtschaftete 2009 einen Umsatz von 107,6 Milliarden Schweizer Franken und erzielte einen Reingewinn von 11,8 Milliarden Schweizer Franken. Nestlé betreibt 449 Produktionsstätten in 83 Ländern und beschäftigt insgesamt rund 278.000 Mitarbeiter. Der Geschäftsführer (CEO) ist Paul Bulcke, der diese Position von seinem Vorgänger Peter Brabeck-Letmathe im April 2008 übernahm. Mit 14.380 Mitarbeitern und einem Umsatz von 3,772 Milliarden Euro im Jahr 2007 ist Nestlé Deutschland der drittgrösste Ländermarkt des Konzerns. Dies entsprach einem Umsatz von 5,552 Milliarden Schweizer Franken. Die Farine Lactée Henri Nestlé S.A. wurde 1866 vom Schweizer Apotheker deutscher Abstammung Henri Nestlé gegründet. Henri Nestlé war es 1867 gelungen, ein lösliches Milchpulver herzustellen, das Säuglingen als Muttermilchersatz gegeben werden konnte (Nestlé Kindermehl). Als Unternehmenslogo verwendete er sein Familienwappen. Sein Familienname bedeutet im Schwäbischen "kleines Nest". Das Familienwappen mit der Brutpflege war passend für sein erstes Produkt und ist bis heute Unternehmenswappen. 1898 wurde die erste ausländische Fabrik übernommen, ein Milchpulverwerk in Norwegen. 1905 fusionierte Nestlé mit der damals deutlich grösseren Anglo-Swiss Condensed Milk Company in Cham ZG. Der Markenname Nestlé wurde aber wegen der grösseren Bekanntheit in der Bevölkerung beibehalten. 1929 schlossen sich die Schokoladeproduzenten Peter, Cailler, Kohler und Nestlé zusammen, wiederum setzte sich der Name Nestlé durch. Die erfolgreiche Vermarktung löslichen Kaffees ab dem Jahr 1938 brachte dem Unternehmen grosse Gewinne. 1947 folgte die Fusion mit der Maggi AG und der Namenswechsel zu Nestlé Alimentana AG. Es folgten weitere Übern

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158877140

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.