• Nemecký jazyk

Fluss

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Nebenfluss, Saprobiensystem, Ache, Flusssystem, Flussordnungszahl, Kilometrierung, Verflochtener Fluss, Binnenfluss, Endorheisch, Kiesgeprägtes Fließgewässer der Verwitterungsgebiete und Flussterrassen, Weißwasserfluss,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.16 €

bežná cena: 14.30 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Nebenfluss, Saprobiensystem, Ache, Flusssystem, Flussordnungszahl, Kilometrierung, Verflochtener Fluss, Binnenfluss, Endorheisch, Kiesgeprägtes Fließgewässer der Verwitterungsgebiete und Flussterrassen, Weißwasserfluss, Bayou, Flusslängsprofil, Klarwasserfluss, Gave, Schwarzwasserfluss, Wildbach, Strom, Geschiebemanagement, Stromschnelle, Schleppkraft, Rivier, Bek, Sammelfluss, Arheisch, Wasserlauf, Diarheischer Fluss, Exorheischer Fluss, Bachpatenschaft, Wildfluss, Staubbach. Auszug: Ein Fluss (althochdeutsch: fluz zu fliozan - "fließen") ist in der allgemeineren Bedeutung ein natürliches, linienhaft fließendes Gewässer auf Landoberflächen. Der Begriff wird landläufig enger gefasst und bezieht sich dann nur auf Fließgewässer mittlerer Größe im Unterschied zu den größeren Strömen und den kleineren Bächen. Allgemeingültige Grenzwerte für diese historisch und räumlich variierenden sprachlichen Unterscheidungen gibt es nicht, so dass die Begriffe Strom und Bach im geowissenschaftlichen Sprachgebrauch vermieden werden. Als Fluss bezeichnet man nur einen bestimmten Fließweg innerhalb des jeweiligen verästelten Systems zusammenströmender Landgewässer. Üblicherweise eingeschlossen ist flussaufwärts der Hauptstrang mit der größten Wasserführung, dem meistens auch die seit alters überkommene Namengebung folgt. Der längste Fließweg ist nicht selten ein anderer. Die das Weltmeer oder einen sonstigen Endpunkt erreichenden Flüsse nennt man Hauptflüsse, die einmündenden kleineren Flüsse Nebenflüsse. Hierbei kommt es nicht selten vor, dass die Namengebung hinsichtlich der Haupt- und Nebenflüsse in die Irre führt (s. hierzu Nebenfluss). Die Eigenschaften eines Flusses sind bestimmt durch die Oberflächenformen in dem von ihm entwässerten Einzugsgebiet, die dortigen Gesteine und besonders die klimatischen Bedingungen wie Niederschlagsreichtum oder Frostdauer. Viele größere Flüsse sind in ihrer Region von herausragender Bedeutung für den Naturhaushalt, die kulturgeschichtliche Entwicklung, die Wasserversorgung und das Verkehrswesen. Die Flüsse der Erde sind keine klar abgegrenzten Wasserkörper. Sie stellen in ihrer Gesamtheit den Teil des Wasserkreislaufs dar, in dem der nicht verdunstete Anteil der Niederschläge über Landoberflächen schließlich gesammelt den Ozeanen zuströmt. Dabei sammelt sich das Wasser aus einer kaum überschaubaren Anzahl von Quellgerinnen, die sich zu immer größeren Bächen und Flüssen vereinigen. Der Hauptstrang eines solchen verästelten Fluss

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2014
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 4 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158978366

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.