• Nemecký jazyk

Französisches Militärfahrzeug

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Leclerc, Roland, Renault FT-17, Panhard 178, EBR-75, Somua S-35, Hotchkiss M201, AMR 35, Renault Char B1, AMX-13, AMC 34, Renault R-35, Hotchkiss H-39, Delahaye VLR, AMX-30, AMX-30 AuF1, FCM 36, AMX-VTP, Véhicule Blindé... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.54 €

bežná cena: 17.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Leclerc, Roland, Renault FT-17, Panhard 178, EBR-75, Somua S-35, Hotchkiss M201, AMR 35, Renault Char B1, AMX-13, AMC 34, Renault R-35, Hotchkiss H-39, Delahaye VLR, AMX-30, AMX-30 AuF1, FCM 36, AMX-VTP, Véhicule Blindé de Combat d'Infanterie, St. Chamond, Véhicule de l'avant blindé, Char 2C, Panhard AML, Engin de franchissement de l'avant, ERC-90 Sagaie, AMC 35, AMX-50, AMX-40, AMR 33 VM, AMX-10P, Schneider CA1, Petit Véhicule Protégé, AMX 13 DCA, AMX-10 RC, Véhicule Blindé Léger, Char de Dépannage DNG/DCL, Camion Equipé d'un Système d'Artillerie, AMX-32, ARL 44, Hotchkiss H-35, Französische Militärfahrzeuge des Zweiten Weltkrieges, Berliet GBC 8 KT, Autoblindé Peugeot, TRM 4000, TRM 10000, Peugeot P4, TRM 2000, SOMUA MCG. Auszug: Der Leclerc ist ein vom französischen Rüstungsbetrieb Nexter hergestellter Kampfpanzer, benannt nach dem französischen General des Zweiten Weltkrieges Jacques-Philippe Leclerc. Er ist gegenwärtig der Hauptkampfpanzer des französischen Heeres und außerdem bei den Streitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate in Dienst. Sein aktueller Stückpreis beträgt 9.3 Millionen Euro im Jahr 2011 Prototyp Foch im Général Estienne Museum Leclerc der Serie 1.Im Jahr 1977 begannen in Frankreich die Planungen für einen völlig neuartigen Kampfpanzer, der den 1966 eingeführten AMX-30 ablösen sollte. Dieser Entwurf des EPG (Engin Principal de Combat - Hauptkampfwagen) sollte der französischen Panzertruppe auf lange Sicht eine Überlegenheit gegenüber den Panzermodellen des Warschauer Pakts garantieren. Eine volle Panzergeneration, die durch den Leopard 2 und M1 Abrams repräsentiert wird, sollte dabei übersprungen werden. Dies führte zum deutsch-französischen Kampfpanzer-90-Programm. Trotz einer Einigung bei wichtigen Grundfragen und den Erfahrungen aus der ersten Zusammenarbeit beim Leopard 1 erwiesen sich erneut die unterschiedlichen taktischen Vorstellungen als Hindernisse für das Projekt. Die deutsche Entscheidung, das entwickelte Flachturmkonzept auf einem Leopard-2-Fahrgestell zu verwenden, wurde von Frankreich abgelehnt. Streitigkeiten über die Nutzungsrechte bei Exportaufträgen erschwerten zusätzlich die Zusammenarbeit. Serie 2. Die zweigeteilte Verstärkung der Frontpanzerung kennzeichnet diese Serie und folgende.Die eigentliche Entwicklung des Leclerc begann 1982 mit der Unterzeichnung des Entwicklungsauftrages. Die Gesamtkosten für 1400 Fahrzeuge wurden auf 35 Milliarden französische Franc geschätzt, was damals einem Stückpreis von 4,25 Millionen Euro entsprach. Vorgesehen war eine komplette mit dem EPG und entsprechenden Bergepanzern ausgestattete Division. Der zweite Versuch eines gemeinsamen Kampfpanzers mit Deutschland galt damit als gescheitert. Finanzielle Engpässe hemm

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158987108

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.