• Nemecký jazyk

Geographie (Taiwan)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Insel (Taiwan), Inselgruppe (Taiwan), Ort in Taiwan, Taipeh, Hsinchu, Kaohsiung, Liste der Städte in Taiwan, Taichung, Xinbei, Kinmen, Orchideeninsel, Chiananebene, Socotra-Fels, Landkreis Taichung, Tainan, Landkreis... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.22 €

bežná cena: 17.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Insel (Taiwan), Inselgruppe (Taiwan), Ort in Taiwan, Taipeh, Hsinchu, Kaohsiung, Liste der Städte in Taiwan, Taichung, Xinbei, Kinmen, Orchideeninsel, Chiananebene, Socotra-Fels, Landkreis Taichung, Tainan, Landkreis Hualien, Landkreis Changhua, Landkreis Ilan, Ostchinesisches Meer, Landkreis Penghu, Landkreis Taitung, Sonne-Mond-See, Landkreis Chiayi, Lutao, Danshui, Landkreis Taoyuan, Jioufen, Landkreis Nantou, Landkreis Kaohsiung, Landkreis Tainan, Landkreis Hsinchu, Makung, Keelung, Lugang, Xizhi, Landkreis Yunlin, Philippinensee, Xindian, Dasi, Danshui-Fluss, Landkreis Pingtung, Sinying, Bade, Yongkang, Beigang, Miaoli, Zhonghe, Matsu-Inseln, Landkreis Miaoli, Formosastraße, Su-ao, Yonghe, Jhubei, Taibao, Banqiao, Luzonstraße, Nan-ao, Puzih, Dali, Puli, Wufeng, Dongsha-Inseln, Chungli, Heping, Yu Shan, Yilan, Datun-Vulkangruppe, Hehuanshan, Nanzih, Nangang, ISO 3166-2:TW, Hsueh Shan, Fengyuan, Wanhua, Jhongsing, Da-Long-Don, Fengshan, Da-Dao-Chen, Beitou, Douliu. Auszug: Taipeh (chinesisch / Táibei Shì, W.-G. T'ai-pei shih, Pe¿h-oe-ji Tâi-pak-chhi), häufig in der englischen Schreibweise als Taipei vorzufinden, ist eine Millionenstadt am Fluss Danshui im nördlichen Teil von Taiwan und die Hauptstadt der Republik China. Taipeh liegt in einem Becken am Zusammenfluss der Flüsse Danshui, Xindian und Jilong (Keelung). Während der Danshui-Fluss und der Xindian-Fluss Taipeh im Westen und Süden begrenzen, teilt der Jilong-Fluss das Stadtzentrum von den nördlichen Bezirken Zhongshan und Neihu. Im Norden des Beckens erheben sich die Berge des Yangmingshan-Nationalparks, mit dem Qixing Shan als höchste Erhebung (1120 m). Dort kann man die Kirschblüte, Schmetterlinge, Graslandschaften und vulkanische Aktivitäten erleben. Im Süden ziehen der Zoo, der Zhinan-Tempel und die Teehäuser der Maokong-Berge die Besucher an. Kleinere Berge, wie der Xiang Shan, reichen bis in das Stadtzentrum. Zentral liegt auch der Da'an-Park. Taipeh ist das Urland der Ketagalan, die sich noch vor den chinesischen Zuwanderern dort angesiedelt hatten, die zum Anfang der Ming-Dynastie 1368-1644 eintrafen. Zwischen 1626 bis 1642 begann dann Spanien damit, Teile Taiwans, insbesondere den Norden, zu besetzen. Später kamen die Holländer und vertrieben die Spanier. 1662 wurden die Holländer von Koxinga (Zheng Chenggong) besiegt. Damit begann die erste große chinesische Einwanderung nach Taiwan. Die meisten Chinesen wohnten damals in Tainan. Bis hin zur Qing-Dynastie galt das Land als wild und unentwickelt. Schritt für Schritt zogen die Chinesen nach Norden. Der Danshui-Fluss wurde das wichtigste Zentrum in Nordtaiwan und die chinesischen Siedlungen Mon-Jia ( mengjia, heute Wanhua Wànhuá), Da-Long-Don, Da-Dao-Chen entwickelten sich zu Geschäftszentren. Diese drei Siedlungen stellten mit ihrer Entwicklung ein Modell für das sich entwickelnde Taipeh dar. Taipehs Entwicklung als Stadt begann 1709, als Chen Laizhang, eine Chiffre der Zuwanderer aus Quanzhou, Fujian, von der Regierung

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159012489

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.