• Nemecký jazyk

Heilbad

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 72. Kapitel: Cuxhaven, Bad Belzig, Bad Karlshafen, Scharbeutz, Bad Ditzenbach, Bad Hersfeld, Bad Camberg, Bad Rappenau, Bad Reichenhall, Heilbad Heiligenstadt, Bad Kötzting, Bad Salzschlirf, Biarritz, Stadion am Gesundbrunnen,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

18.19 €

bežná cena: 21.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 72. Kapitel: Cuxhaven, Bad Belzig, Bad Karlshafen, Scharbeutz, Bad Ditzenbach, Bad Hersfeld, Bad Camberg, Bad Rappenau, Bad Reichenhall, Heilbad Heiligenstadt, Bad Kötzting, Bad Salzschlirf, Biarritz, Stadion am Gesundbrunnen, Radonbalneologie, Dahme, Krumbad, St. Margrethen, Bad Waldliesborn, St. Martin in Thurn, Ocna Sibiului, Bläsibad, Bad Salzhausen, Woodhall Spa, Günthersbad, Bayerischer Heilbäder-Verband, Aquae Cutiliae, Niederbayerisches Bäderdreieck. Auszug: Bad Hersfeld - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Bad Hersfeld Ansicht der Stiftsruine vom Turm der StadtkircheDie Stadt liegt in der Hersfelder Senke, die hier durch den Zusammenfluss der Fulda und der Haune gebildet wird. Die Innenstadt liegt am linken Ufer der Fulda. Weiterhin mündet im Stadtgebiet der Geisbach und, unmittelbar unterhalb der Stadt und am rechten Ufer, die Solz in die Fulda. Im Südwesten liegt das Vogelsberggebiet, im Nordwesten das Knüllgebirge und im Nordosten der Seulingswald (auf dem Foto im Hintergrund zu sehen). Der tiefste Punkt liegt mit im Mündungsbereich der Solz in die Fulda. Der höchste Punkt in der Stadtgemarkung ist der hohe Laxberg (Knüllgebirge). Die Stadt wird je nach Definition sowohl zu Nordhessen als auch zu Osthessen gezählt. Die nächsten größeren Städte sind Kassel 52 km nördlich, Gießen 79 km südwestlich, Fulda 36 km südlich und Eisenach 45 km östlich von Bad Hersfeld. Durch Bad Hersfeld führt die Deutsche Fachwerkstraße. Blick über die Altstadt von Bad HersfeldDie Altstadt liegt auf einem alluvialen bzw. fluviatilen Schwemmkegel aus Kiesen und Geröllen, die zwischen Fulda und Geisbach angeschwemmt wurden. Auch im Talboden der Fulda liegen Kiese und Gerölle aus dem Holozän, die meist alluvialen Ursprungs sind. Sie sind von Löss und Lehmschichten durchzogen, die diluvialen Ursprunges sind. Der größte Bereich der offen zu Tage tretenden Gesteinsschichten gehört in das Erdzeitalter des Mittleren Buntsandsteins (der Buntsandstein ist die Untere Trias). Die Höhenzüge rund um die Stadt werden daher im Wesentlichen durch die Formation der Germanischen Trias gebildet. Aus dieser Formation stammen daher auch größtenteils die bodendeckenden Kiese und Gerölle in den Fluss- und Bachtälern. Im Westen und Osten reicht die Formation des Mittleren Buntsandstein

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159043254

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.