• Nemecký jazyk

Stanislaw Lem

Autor:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 109. Nicht dargestellt. Kapitel: Sterntagebücher, Solaris, Kyberiade, Die vollkommene Leere, Fiasko, Der schweigende Stern, Die Astronauten, Summa technologiae, Die Stimme des Herrn, Robotermärchen, Golem XIV, Der futurologische... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

22.95 €

bežná cena: 27.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 109. Nicht dargestellt. Kapitel: Sterntagebücher, Solaris, Kyberiade, Die vollkommene Leere, Fiasko, Der schweigende Stern, Die Astronauten, Summa technologiae, Die Stimme des Herrn, Robotermärchen, Golem XIV, Der futurologische Kongreß, Ijon Tichy: Raumpilot, Eden, Transfer, Terminus, Der Unbesiegbare, Nacht und Schimmel, Die Untersuchung, Die Maske, Die Ratte im Labyrinth, Pirx, Das Rätsel, Eruntik. Auszug: Stanislaw Lem ( anhören; * 12. September 1921 in Lemberg, damals Polen; + 27. März 2006 in Krakau) war ein polnischer Philosoph, Essayist und Science-Fiction-Autor. Stanislaw Lem 1966 Stanislaw Lem kam als Sohn einer polnisch-jüdischen Arztfamilie auf die Welt, sein Vater war Laryngologe. Er hatte eine behütete Kindheit und studierte von 1940 bis 1941, nach der Besetzung Lembergs durch sowjetische Truppen, Medizin an der Universität Lemberg. Durch den Zweiten Weltkrieg wurden seine Studien unterbrochen. Lem, der mit gefälschten Papieren seine jüdische Herkunft verschleiern konnte, arbeitete während des Krieges als Hilfsmechaniker und Schweißer für eine deutsche Firma, die Altmaterial aufarbeitete. Lem war ein Mitglied des Widerstandes gegen die deutsche Besatzungsmacht. Als gegen Ende des Krieges Polen zum zweiten Mal von der Roten Armee erobert und durch die Sowjetunion kontrolliert wurde, setzte er sein Studium in Lemberg fort, musste aber, nachdem seine Heimatstadt an die Sowjetunion fiel, 1946 nach Krakau ziehen. An der Jagiellonen-Universität in Krakau nahm er sein Medizinstudium zum dritten Mal wieder auf. Hier arbeitete er zwischen 1948 und 1950 am Konwersatorium Naukoznawcze als Forschungsassistent bei Dr. Mieczyslaw Choynowski an Problemen der angewandten Psychologie. In diese Zeit fielen auch seine ersten literarischen Versuche, und er begann in seiner Freizeit Geschichten zu schreiben. 1948 entstand sein erster Roman Szpital Przemienienia (dt. Die Irrungen des Dr. Stefan T.). Lem erhielt das Zertifikat dafür, das Studium vollständig abgeschlossen zu haben. Allerdings weigerte er sich in seinem letzten Examen, Antworten im Sinne des Lyssenkoismus zu geben, weil er diesen ablehnte. Durch seine Verweigerung konnte er einem Dasein als Militärarzt entgehen, denn die Prüfer ließen ihn dafür durchfallen. "Die Armee nahm all meine Freunde, nicht für ein oder zwei Jahre, sondern für immer." Da er deswegen nicht als Arzt praktizieren konnte, arbeitete Lem in der Fo

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 228 x 154 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158840502

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.