• Nemecký jazyk

UNESCO-Sonderbotschafter

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Catherine Deneuve, Herbie Hancock, Peter Ustinov, Jean Michel Jarre, Pierre Bergé, Mstislaw Leopoldowitsch Rostropowitsch, Pelé, Claudia Cardinale, Renzo Piano, José Antonio Abreu, Pierre Cardin, Wole Soyinka, Vigdís... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.45 €

bežná cena: 17.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Catherine Deneuve, Herbie Hancock, Peter Ustinov, Jean Michel Jarre, Pierre Bergé, Mstislaw Leopoldowitsch Rostropowitsch, Pelé, Claudia Cardinale, Renzo Piano, José Antonio Abreu, Pierre Cardin, Wole Soyinka, Vigdís Finnbogadóttir, Grace Bumbry, Surab Zereteli, Rigoberta Menchú, Zülfü Livaneli, Phan Th¿ Kim Phúc, Montserrat Caballé, Jean Malaurie, Miguel Ángel Estrella, Ivri Gitlis, Maria Teresa Mestre, Ute-Henriette Ohoven, Patrick Baudry, Alicia Alonso, Bahiya al-Hariri. Auszug: Sir Peter Alexander Baron von Ustinov, CBE, (* 16. April 1921 in London; + 28. März 2004 in Genolier) war eine der angesehensten Persönlichkeiten des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts aus den Bereichen Film, Theater, Literatur und Kunst. Als Filmschauspieler spielte Ustinov in Charakterrollen im Kino Hollywoods und wurde zweimal mit einem Oscar ausgezeichnet. Darüber hinaus erweiterte er seine künstlerische Bandbreite durch Tätigkeiten auch als Regisseur und Autor, wobei für ihn persönlich sein literarisches Schaffen im Vordergrund stand. Mit zeitsatirischen Stücken und Romanen etablierte sich Ustinov als Beobachter des politischen und gesellschaftlichen Weltgeschehens und wurde so auch zu einem beliebten Erzähler und Conférencier. Ustinov engagierte sich politisch als Weltföderalist und Sonderbotschafter von UNESCO und UNICEF und trat weltweit für Kinder- und Menschenrechte ein. In seinen letzten Lebensjahren widmete er sich aus sozialphilosophischer Sicht der Erforschung und Bekämpfung von Vorurteilen und gründete aus diesem Anlass Universitätslehrstühle in Budapest und Durham sowie das deutschsprachige Sir-Peter-Ustinov-Institut in Wien. Von 1968 bis 1974 war Ustinov Rektor der Universität Dundee und amtierte von 1992 bis zu seinem Tod als Kanzler der Universität Durham. 1990 wurde er von Elisabeth II. in den britischen Adelsstand erhoben. Ustinov wurde am 16. April 1921 als Peter Alexander (anderen Angaben zufolge Petrus Alexandrus) Baron von Ustinov im Stadtteil Swiss Cottage des Londoner Bezirks Camden geboren. Die Schreibweise des Nachnamens seines Großvaters Plato Grigorjewitsch war noch Ustinow. Sein Vater, Jona Baron von Ustinov (1892-1962), ein Diplomat und Journalist, war im osmanischen Palästina als Sohn des von Geburt russischen, aber 1876 in Württemberg naturalisierten Plato von Ustinow und der äthiopisch- und deutschstämmigen Magdalena Hall, einer Enkelin des deutschen Afrikaforschers und Malers Eduard Zander, geboren und hatte in der Schweiz und

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158872299

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.