• Nemecký jazyk

Unternehmen (Polen)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Solaris Bus & Coach, PZL, Liste der größten Unternehmen in Polen, Fränkel, Cyfrowy Polsat, GDDKiA, Stettiner Werft, Krosnienskie Huty Szkla Krosno, Kraftwerk Turów, Fablok, Konstal, Metal Mind Productions, Asseco,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.28 €

bežná cena: 16.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Solaris Bus & Coach, PZL, Liste der größten Unternehmen in Polen, Fränkel, Cyfrowy Polsat, GDDKiA, Stettiner Werft, Krosnienskie Huty Szkla Krosno, Kraftwerk Turów, Fablok, Konstal, Metal Mind Productions, Asseco, Georg von Giesches Erben, PKN Orlen, H. Cegielski - Poznan, Werft Danzig, Allegro, Biedronka, Wielkopolska Wytwórnia Samolotów, Zaklady Azotowe w Tarnowie-Moscicach, Enea S.A., Krajowa Spólka Cukrowa, KGHM Polska Miedz, Baltona, Tygodnik Powszechny, Wielton, Filmstudio Kadr, Fabryka Samochodów Malolitrazowych, Se-ma-for, Katowicki Holding Weglowy, Wilk Elektronik, Polska Telefonia Cyfrowa, Grupa LOTOS, Jelcz, Grupa Maspex Wadowice, Leopard Automobile, Star Trucks, Zespól Elektrowni Patnów-Adamów-Konin SA, Polski Fiat, Solbet, Huta Katowice, Indykpol, Autosan, PESA, Zaklady Azotowe Pulawy, Intrall, Zaklad Remontów i Produkcji Sprzetu Lotniczego, Lubelska Wytwórnia Samolotów, Kompania Weglowa, Kamis, Trybuna Ludu, Piotr i Pawel, Cementownia Odra, Newag, PCC Rokita, Amica Wronki, Pewex, Jutrzenka, BELMA, Podlaska Wytwórnia Samolotów, PBG, Cersanit, Wydawnictwo Naukowe PWN, Tonpress, ZSD Nysa, Volkswagen Motor Polska, Gazeta Lubuska, 3Xtrim-Flugzeug-Fabrik. Auszug: Solaris Bus & Coach ist ein polnischer Omnibushersteller, der aus dem Neoplan-Lizenznehmer Neoplan Polska hervorgegangen ist. Hauptprodukte sind Linienbusse, Oberleitungsbusse und Reisebusse. Daneben wurde auch ein Fahrzeugtyp für Straßenbahnen entwickelt. Ansässig ist das Unternehmen in Bolechowo in der Nähe von Poznan. Das Unternehmen wurde 1994 als Neoplan Polska Sp. z o.o. als Vertriebsbüro in Familienbesitz gegründet. Eigentümer Krzysztof Olszewski war zuvor über 15 Jahre hinweg in Führungspositionen im Neoplan-Werk in Berlin tätig gewesen. Der erste abgesetzte Bus war ein Neoplan N 4020 für den städtischen Busbetrieb der polnischen Hauptstadt Warschau. Nach dem Gewinn einer Ausschreibung über 72 Busse für die städtischen Verkehrsbetriebe Poznan eröffnete die Firma 1996 eine eigene Fabrik im nahe gelegenen Bolechowo, wo Niederflur-Linienbusse und Reisebusse in Neoplan-Lizenz gefertigt wurden. Neoplan Polska wurde innerhalb weniger Jahre zum polnischen Marktführer für Stadtbusse. 1999 stellte Neoplan Polska den eigenständig entwickelten Niederflurstadtbus "Solaris Urbino" vor, der unter besonderer Berücksichtigung der Wünsche bisheriger Kunden entstanden war. Die optische Gestaltung erfolgte durch das Berliner Design-Atelier IFS. Gleichzeitig wurde ein grüner Dackel als Maskottchen eingeführt. Im folgenden Jahr wurde als erster Exportauftrag ein Urbino 15 ins tschechische Ostrava geliefert, im selben Jahr folgten zwei Urbino 12 für ein Busunternehmen in Berlin. Nachdem der Lizenzgeber Auwärter seit 1999 mit 30 % am Unternehmen beteiligt gewesen war, ging das Unternehmen im Jahr 2000 wieder vollständig in den Besitz der Familie Olszewski über. Nach der Übernahme von Neoplan durch MAN in Deutschland erfolgte im September 2001 die Umfirmierung in Solaris Bus & Coach Sp. z o.o., zur gleichen Zeit endete mit dem zunehmenden Erfolg der eigenen Produktfamilie auch die Produktion von Neoplan-Lizenzbauten. Im selben Jahr erweiterte Solaris seine Produktpalette um eigenst

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158879021

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.