• Nemecký jazyk

Chinese (Hongkong)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Jackie Chan, Bruce Lee, Maggie Cheung, John Woo, Tsui Hark, Anthony Wong Chau-Sang, Chan Wing-wah, Leslie Cheung, Wong Kar-Wai, Jacky Cheung, Kenneth Ma, Tony Leung Chiu Wai, Raymond Lam, Shing-Tung Yau, Clara Law,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.22 €

bežná cena: 17.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Jackie Chan, Bruce Lee, Maggie Cheung, John Woo, Tsui Hark, Anthony Wong Chau-Sang, Chan Wing-wah, Leslie Cheung, Wong Kar-Wai, Jacky Cheung, Kenneth Ma, Tony Leung Chiu Wai, Raymond Lam, Shing-Tung Yau, Clara Law, Andy Lau, Chia Hui Liu, Chow Yun-Fat, John Baptist Wu Cheng-chung, Sammo Hung, Yuen Biao, Derek Yee, Cecilia Cheung, Stephen Yip, Simon Yam, Stephen Chow, Yuen Woo-Ping, Martin Leung, Cheng Pei-pei, Savio Hon Tai-Fai, Johnnie To, Chang Cheh, John Tong Hon, Cheung Sai-ho, Marco Fu, Doming Lam, Joshua Chan, Richard Tsang, Eddie Chan, Ada Lai, Kenneth Cheng, Anita Mui, Gordon Chan, Nicholas Tse, Hui Cheung-wai, Jade Leung, Peter Pau, Yip Wing-sie, DJ Beware, Dennis Chan, Kenix Kwok, Tang Lok-yin, Rita Fan, Stanley Kwan, Michael Lau, Chen Ning-chi, John Lone, Corey Yuen, Kevin Cheng, Stanley Tong, Benny Chan, Fruit Chan, Vincent Kok, Yu Jim-Yuen. Auszug: Jackie Chan, MBE (chinesisch / Chéng Lóng, kant. Sing Lung; * 7. April 1954 in Hongkong) ist ein Schauspieler des Martial-Arts-Films, Filmproduzent, Drehbuchautor, Filmregisseur, Stuntman sowie im asiatischen Raum auch als Sänger bekannt. Geboren wurde er in Hongkong als Sohn von Charles und Li-Li Chan. Sein Geburtsname war Chan Kong-Sang (chinesisch Chén Gangsheng), was so viel bedeutet wie "der in Hongkong geborene Chan". In der Filmindustrie von Hongkong vermarktete man Chan anfangs wie viele andere als Nachfolger von Bruce Lee, der 1973 verstarb und dessen Tod der Filmindustrie in Hongkong einen schweren Schlag versetzte. Filmemacher suchten einen neuen Bruce Lee, während sich Chan selbst aber nie als dessen Nachfolger sah. Er kreierte seinen eigenen Kampfstil, der sich durch Akrobatik und komödiantische Einlagen auszeichnet und sich so von Bruce Lees auf Ernsthaftigkeit beruhendem Stil wesentlich unterscheidet. Jackie Chan wuchs in ärmlichen Verhältnissen in einer Familie auf, die während des Chinesischen Bürgerkrieges in die britische Kolonie Hongkong geflüchtet war. Charles und Lee-Lee Chan lebten zunächst in ärmlichen Ghettos, wurden dann aber kurz darauf beim französischen Konsul beschäftigt, wo Chans Mutter Dienstmädchen und sein Vater Koch wurde. Sie wohnten im exklusiven Villenvorort Victoria Peak, wobei sie doch recht abgeschottet von der westlichen Welt lebten. Da sein Vater chinesische Kampftechniken beherrschte, lehrte er diese Chan schon früh in dessen Kindheit. Im Alter von sieben Jahren schickten ihn seine Eltern auf die China Drama Academy, die Peking Opera School (eine Art Internat, das sich auf Kampfsport, Gesang und Schauspiel spezialisiert hat) unter Leitung des strengen Meisters Yu Jim-Yuen, damit der hyperaktive Chan dort unter anderem Disziplin, aber auch das Kämpfen (unter anderem Kung-Fu) und Schauspielern lernen konnte. Dort lernte er auch seine späteren Freunde Sammo Hung und Yuen Biao kennen. Er wurde auf diese Schule geschickt, weil

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2012
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 461 x 247 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158928514

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.