• Nemecký jazyk

Dampflokomotive Achsfolge 1c1

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 161. Nicht dargestellt. Kapitel: KkStB 429, DB-Baureihe 23, KkStB 329, KkStB 110, KkStB 10, Badische IV g, KkStB 910, DR-Baureihe 23.10, MÁV IIIu, CSD-Baureihe 365.0, Oldenburgische S 10, DRB-Baureihe 23, CGR-Klasse 6, MÁV IIIs,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

29.67 €

bežná cena: 34.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 161. Nicht dargestellt. Kapitel: KkStB 429, DB-Baureihe 23, KkStB 329, KkStB 110, KkStB 10, Badische IV g, KkStB 910, DR-Baureihe 23.10, MÁV IIIu, CSD-Baureihe 365.0, Oldenburgische S 10, DRB-Baureihe 23, CGR-Klasse 6, MÁV IIIs, ATE If, PKP-Baureihe Ol49, CSD-Baureihe 365.5, CSD-Baureihe 354.65, CSD-Baureihe 344.4, CSD-Baureihe 354.7, CSD-Baureihe 354.9, CSD-Baureihe 364.0, CSD-Baureihe 365.2, CSD-Baureihe 365.3, CSD-Baureihe 354.8, MÁV-Baureihe 323.9, CFR-Baureihe 324, MÁV-Baureihe 324, MÁV-Baureihe 323,9, MÁV-Baureihe 322, JDZ 106, JDZ 107, KkStB 110.5, KkStB 429.1, KkStB 429.9, KsOd Ip, MÁV IIIt, BBÖ 110.5, BBÖ 429.1, BBÖ 429.9, BBÖ 329, BBÖ 10, ÖBB 135, ÖBB 35, SB 110, SB 429, ÖBB 15, Etat 131.9, PKP-Baureihe Ol11, PKP-Baureihe Ol12, FS 687, FS 688. Auszug: Die Dampflokomotivreihe kkStB 429 war eine Personenzug-Schlepptenderlokomotivreihe der kaiserlich-königlichen österreichischen Staatsbahnen (kkStB). Als der Schmidtsche Überhitzer Serienreife erlangte, modifizierte Karl Gölsdorf die Reihe 329 zur Heißdampfvariante 429. Die Rauchkammer wurde verlängert, der Langkessel entsprechend verkürzt, der Hochdruckzylinder erhielt Kolbenschieber, der Niederdruckzylinder Flachschieber. Die Lokomotivfabrik Floridsdorf, die Wiener Neustädter Lokomotivfabrik und die Lokomotivfabrik der StEG lieferten 57 Stück (429.01-57) an die kkStB. Trotz der geringen Überhitzerfläche traten Probleme mit dem Flachschieber der Niederdruckseite auf. Daher wurden die folgenden 126 Maschinen mit Kolbenschieber auf beiden Seiten geliefert (429.100-225). Gleichzeitig wurde eine Zwillingvariante mit Kolbenschiebern erprobt, von der schließlich 197 Stück von der kkStB beschafft wurden (429.900-999 und 429.1900-1996). Die Südbahn beschaffte sechs Stück Verbundmaschinen (mit Kolbenschieber), die sie als 429.01-06 bezeichnete. Die 429er wurden als Universalmaschinen eingesetzt und leisteten mit guter Kohle bis zu 1200 PS. Sie waren fast im ganzen Gebiet der Donaumonarchie anzutreffen. Nach dem Ersten Weltkrieg gab es die ehemaligen 429er als Reihe 354.7 bei der CSD, als Reihe Ol12 bei der PKP, als Reihe 106 bei der JDZ, als Reihe 688 bei der FS und unter Beibehaltung der Reihennummer bei der rumänischen Staatsbahn. Insgesamt 87 Stück (46 Verbund-, 41 Zwillingslokomotiven) blieben der BBÖ. Die sechs Südbahn-Maschinen kamen zu den MÁV, die ihnen die Bezeichnung 323,901-906 gaben. Zusätzlich kam auch die ex kkStB 429.116 über die PKP als Ol12-24 zu den MÁV als 323,907, deren Bezeichnung später auf 323,908 geändert wurde. 1939 zeichnete die DRB die Zwillingsmaschinen in 35 201-241, die Verbundmaschinen in 35 301-346 um. Im Zuge der Kampfhandlungen kamen einige Lokomotiven der CSD und JDZ zur DRB. Nach dem Zweiten Weltkrieg blieben der ÖBB 46 Zwillingsloks, die

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 228 x 154 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158933150

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.