• Nemecký jazyk

Ehemaliges Unternehmen (Stuttgart)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: B. G. Teubner Verlag, Süddeutscher Rundfunk, Bihl & Woltz, Königlich Württembergische Staats-Eisenbahnen, Daimler-Motoren-Gesellschaft, Vollmoeller AG, Lambert & Stahl, Ararat-Verlag, G. Kuhn, Bleyle, Debis Systemhaus,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.43 €

bežná cena: 15.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: B. G. Teubner Verlag, Süddeutscher Rundfunk, Bihl & Woltz, Königlich Württembergische Staats-Eisenbahnen, Daimler-Motoren-Gesellschaft, Vollmoeller AG, Lambert & Stahl, Ararat-Verlag, G. Kuhn, Bleyle, Debis Systemhaus, Südflug International, Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Friedel, Energie-Versorgung Schwaben, Adolf Lauster & Co., Assmann & Stockder, Moser-Roth, Baur Karosserie- und Fahrzeugbau, Württembergische Landessparkasse, Stuttgarter Karosseriewerk Reutter, Jobst, Verlagsgruppe Dornier, Schoko-Buck, Württembergische Nebenbahnen, Haller, Wega, Fahrzeugbau Hurst, Eszet, Jetline, Landesgirokasse Stuttgart, Technische Werke der Stadt Stuttgart, UT Motoren- und Fahrzeugbau, Lautsprecherverlag, Südwestdeutsche Landesbank Girozentrale, Neckarwerke Stuttgart, Christian Auer Karosseriefabrik. Auszug: Der B. G. Teubner Verlag war ein deutscher Fachverlag für Forschung, Lehre und Praxis in den Bereichen Altertumswissenschaften, Bauwesen, Technik, Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik. Er wurde am 21. Februar 1811 von Benedictus Gotthelf Teubner (1784-1856) in Leipzig gegründet. Mit April 2008 wurde er in das neu gegründete Unternehmen Vieweg+Teubner Verlag integriert. Das ursprüngliche Verlagsprogramm umfasste: Bekanntheit erlangte der B. G. Teubner Verlag auch für seine Leistungen auf dem Gebiet der Schul- und verwandter Literatur. Ein dem 4. Internationalen Mathematikerkongress in Rom (6. - 11. September 1908) gewidmeter Verlagskatalog gibt einen Überblick über die Verlagsunternehmungen auf dem Gebiet der Mathematik, Naturwissenschaften und Technik nebst Grenzwissenschaften. Auf 520 Seiten wurden die Verlagsunternehmungen dieses Bereichs aufgezählt. Benedictus Gotthelf Teubner. Aus einer Verlagsausgabe mit seinerzeit moderner Reproduktion einer Darstellung Teubners von ca. 1811; Leipzig 1911Der B. G. Teubner Verlag ging aus der Weinedelschen Buchdruckerei Leipzig hervor. Die Druckerei war 1791 von Johann Christian Otto gegründet worden. Anfang 1806 ging Otto in Konkurs und seine aus zwei hölzernen Handpressen sowie zwei Tonnen Schrift bestehende Druckerei war vom Leipziger Stadtgericht zu verkaufen. Teubners Schwager, Johann Carl Weinedel, der kein gelernter Drucker war, hatte aufgrund des damaligen strengen Zunftrechts nicht die Berechtigung, einen Druckereibetrieb zu führen. Auch konnte er sich in Leipzig nicht ansässig machen. Trotzdem wurde ihm die Übernahme von der Stadt ebenso wie von der Innung erlaubt. Entweder lag dies an den ungünstigen Zeitverhältnissen oder man war überhaupt froh einen Käufer für den Betrieb zu finden. Seit Juni 1806 war Teubner in der Druckerei verantwortlich tätig. Als J. C. Weinedel 1808 im Alter von 33 Jahren starb, lief der Druckereibetrieb unverändert weiter. Nach den Zunftgesetzen hatten die Erben das Recht die Drucke

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158946105

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.