• Nemecký jazyk

Ehrenbürger in Hessen

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Sebastian Vettel, Ludwig Westernacher, Georg Leber, Christian Schwarz-Schilling, Louis Jacobi, Heinz Heinrich Anton Wolf, Hippolytus Böhlen, Franz Kamphaus, Gottfried Kiesow, Heinrich Siesmayer, Karl Huth, Eduard Schick,... Viac o knihe

1 kus - skladom u vydavateľa Posielame do 7-10 dní

14.45 €

bežná cena: 17.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Sebastian Vettel, Ludwig Westernacher, Georg Leber, Christian Schwarz-Schilling, Louis Jacobi, Heinz Heinrich Anton Wolf, Hippolytus Böhlen, Franz Kamphaus, Gottfried Kiesow, Heinrich Siesmayer, Karl Huth, Eduard Schick, Karl-Heinz Koch, Jakob Altmaier, Ludwig Georg Braun, Heinrich Eduard von Lade, Gustav von Lauer, Walther Amelung, Friedrich Behn, Louis Gutjahr, Fredrik Vahle, Christian Labonte, Ernst Schneider, Karl Horn, Franz Hartnagel, Adolf Reiss, Wilhelm Arnoul, Otto Braun, Kurt Oeser, Wolfgang Kühle, August Beckmann, Ekkehard Lommel, Karl Müller, Walter Reschny, Franz Polak, Joseph Wagenbach, Diether Hummel, Wilhelm Jestädt, Reinhard von Gehren, Wilhelm Euler, Paul Reiss, Georg Eberlein, Otto von Gehren, Eduard Goebel, Rudolf Wünzer, Josef Köcher, Friedrich Hoppe, Reinhold Latzke, Heinrich Kreß, Adam Foßhag, Dieter Pitthan, Irmgard Sondergeld. Auszug: Sebastian Vettel (* 3. Juli 1987 in Heppenheim) ist ein deutscher Automobilrennfahrer. Er startet seit 2007 in der Formel 1 und steht beim österreichischen Team Red Bull Racing unter Vertrag. 2010 gewann er als bisher jüngster Pilot den Weltmeistertitel in der Formel 1. Außerdem ist Vettel seit dem 14. September 2008 der bisher jüngste Grand-Prix-Sieger und gleichzeitig auch der jüngste Fahrer, der einen Podiumsplatz in der Formel-1-Geschichte errang. Zuvor wurde er bereits zum jeweils jüngsten Formel-1-Piloten, der einen Weltmeisterschaftspunkt erzielte, ein Rennen anführte und eine Pole-Position errang. Vettel ist seit seinem siebten Lebensjahr im Motorsport aktiv. Bevor er 2003 seine Karriere im Formelsport startete, war er bereits im Kartsport erfolgreich und gewann unter anderem 2001 die europäische und deutsche Juniorenkartmeisterschaft. Nachdem er 2003 für Eifelland Racing in der deutschen Formel BMW startend bereits in seiner Debütsaison den Vizemeistertitel hinter Maximilian Götz gewonnen hatte, gewann er 2004 mit dem Team Mücke Motorsport den Meistertitel der deutschen Formel BMW und stellte dabei mit 18 Siegen in 20 Saisonläufen einen neuen Rekord auf. Vettel im ASM-Formel-32005 blieb Vettel bei Mücke Motorsport und wechselte in die Formel-3-Euroserie. Vettels Teamkollege wurde Átila Abreu, der im Vorjahr hinter Vettel Vizemeister der deutschen Formel BMW geworden war. Vettel war seinem Teamkollegen überlegen und erzielte sechs Podestplätze. Ein Sieg blieb dem Deutschen allerdings verwehrt. Am Saisonende belegte er den fünften Gesamtrang. Beim prestigeträchtigen Macau Grand Prix wurde Vettel in diesem Jahr hinter Lucas di Grassi und Robert Kubica Dritter. 2006 bestritt Vettel seine zweite Saison in der Formel-3-Euroserie für den französischen Rennstall ASM Formule 3, der in der Vorsaison mit Lewis Hamilton die Meisterschaft gewonnen hatte. Der Deutsche kämpfte mit seinem Teamkollegen Paul di Resta um den Meistertitel und musste sich dem Briten schließlic

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158949182

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.