• Nemecký jazyk

Eiderstedt

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Eider, Tönning, Sankt Peter-Ording, Bahnstrecke Husum-Bad St. Peter-Ording, St. Laurentius, Garding, Tümlauer-Koog, Leuchtturm Westerheversand, Eidersperrwerk, Kreis Eiderstedt, Welt, Elisenhof, Katharinenheerd, Amt... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.01 €

bežná cena: 15.30 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Eider, Tönning, Sankt Peter-Ording, Bahnstrecke Husum-Bad St. Peter-Ording, St. Laurentius, Garding, Tümlauer-Koog, Leuchtturm Westerheversand, Eidersperrwerk, Kreis Eiderstedt, Welt, Elisenhof, Katharinenheerd, Amt Eiderstedt, St. Stephanus, Grothusenkoog, Kotzenbüll, Deich- und Hauptsielverband Eiderstedt, Tofting, St.-Johannis-Kirche, Sankt Peter-Böhl, Augustenkoog, Utholm, Katinger Watt, Staller, Adolfskoog. Auszug: Tönning - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Tönning Tönning von der Eider aus Tönning, InnenhafenTönning liegt in der Eider-Treene-Niederung direkt am Ufer der Eider, dem nach der Elbe größten Fluss in Schleswig-Holstein. Bei Tönning geht die Untereider in den eigentlichen Mündungsbereich, den Purrenstrom über. Die Stadt ist die größte Stadt der Halbinsel und frühere Kreisstadt des ehemaligen Landkreises Eiderstedt und liegt sowohl an der Grenze zu Dithmarschen im Süden als auch nahe dem nordfriesischen Festland im Norden, zu dessen Landkreis es heute gehört. Die Eider war als Grenze zwischen Schleswig und Holstein jahrhundertelang auch die zwischen dem Heiligen Römischen Reich und Dänemark. Tönning war also sehr lange eine dänische Grenzstadt, auch wenn dies bis ins 18./19. Jahrhundert nur eine untergeordnete Rolle spielte, da die grenzüberschreitende und wechselnde Herrschaft des dänischen Königs und verschiedener schleswig-holsteinischer Adelshäuser praktisch von weit größerer Bedeutung waren. Mit zum Stadtgebiet gehört das Naturschutzgebiet Katinger Watt, welches durch den Bau des Eidersperrwerks entstanden ist, es ist das einzige etwas größere Waldgebiet der schleswig-holsteinischen Marsch. Der Marktplatz mit St. Laurentius um 1895 St. Laurentius und der MarktDie Tönningharde (Tunnighen haeret (Harde)) wurde erstmals 1187 erwähnt. Sie war Teil der Uthlande. Bereits 1186 wird die künftige St. Laurentius-Kirche gegründet. Man weiß, dass Bischof Waldemar in diesem Jahr von dem Ort die an die Kirche zu leistenden Zehnten forderte. 1414 brannten die Dithmarscher Tönning nieder. "Grundtriß der Fehstung Tonninge. Anno 1651" Nachbildung des Schlosses im SchlossparkIn den Jahren 1580 bis 1583 entstand unter Herzog Adolf von Schleswig-Holstein-Gottorf das Tönninger Schloss. Adolf war erster

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158951673

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.