• Nemecký jazyk

Frau - Frauen - Kriminelle

Autor: Christiane Funken

Statistiken haben bekannterma~en ihre Tucken; Krimi­ nalstatistiken haben - moglicherweise - daruber hin­ aus auch noch Pferdefu~e, aber dennoch oder viel­ leicht deswegen reizen sie zu Spekulationen. Dies ist heutzutage wohl kaum anders als vor rund 150... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

48.05 €

bežná cena: 56.53 €

O knihe

Statistiken haben bekannterma~en ihre Tucken; Krimi­ nalstatistiken haben - moglicherweise - daruber hin­ aus auch noch Pferdefu~e, aber dennoch oder viel­ leicht deswegen reizen sie zu Spekulationen. Dies ist heutzutage wohl kaum anders als vor rund 150 Jahren, als beispielsweise Adolphe QU!TELET (Soziale Physik oder Abhandlung uber die Entwicklung der Fa­ higkeiten des Menschen, Bd. 2, Jena 1921, S.294 ff.; Original zuerst 1835) ihm damals zugangliche Krimi­ nalstatistiken auszuwerten begann. QU!TELET ist nicht zuletzt deshalb besonders interessant, weil er zur Erklarung der Kriminalitat von Frauen sich Argumenta­ tionsmuster bediente, die heutzutage im Rahmen soge­ nannter feministischer Theoriekonzepte - wenn auch in anderer Kombination - wiederaufgegriffen werden. Nach QU!TELET haben Frauen wegen ihrer im Vergleich zu Mannern verminderten physischen Kraft von Natur aus geringere "Chancen" , bestimmte Delikte zu begehen, und werden zudem bei umfassender gesell­ schaftlicher und familialer Integration auch sozial an einer Deliktausubung weitgehend gehindert. Und be­ gehen Frauen Gewaltdelikte gegen Personen, so werden diese - nach heutigem Sprachgebrauch - als Nahraumde­ likte identifiziert. Der Anteil von Frauen an der Ge­ samtzahl der Verurteilten ist jedoch dort besonders hoch, wo "Lebensgewohnheiten" von Mannern und Frauen relativ ahnlich sind, d.h. in den "untern Standen".

  • Vydavateľstvo: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • Rok vydania: 1989
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 227 x 154 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9783531120614

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.