• Nemecký jazyk

Gekkota

Autor:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 184. Nicht dargestellt. Kapitel: Lygodactylus, Sphaerodactylidae, Lepidodactylus, Carphodactylidae, Lygodactylus williamsi, Uroplatus henkeli, Phyllodactylidae, Goniurosaurus catbaensis, Tarentola albertschwartzi, Eurydactylodes,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

32.64 €

bežná cena: 38.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 184. Nicht dargestellt. Kapitel: Lygodactylus, Sphaerodactylidae, Lepidodactylus, Carphodactylidae, Lygodactylus williamsi, Uroplatus henkeli, Phyllodactylidae, Goniurosaurus catbaensis, Tarentola albertschwartzi, Eurydactylodes, Lialis burtonis, Rhacodactylus leachianus, Phelsuma madagascariensis grandis, Coleonyx elegans, Phyllodactylus europaeus, Teratolepis fasciata, Hemidactylus turcicus, Goniurosaurus lichtenfelderi, Pachydactylus bibronii, Phelsuma guentheri, Phelsuma klemmeri, Phelsuma v-nigra pasteuri, Phelsuma quadriocellata ssp. quadriocellata, Eublepharis macularius, Hoplodactylus, Lygodactylus picturatus, Diplodactylidae, Phelsuma edwardnewtoni, Phelsuma laticauda, Phelsuma laticauda laticauda, Sphaerodactylus, Tropiocolotes steudneri, Cyrtodactylus, Rhacodactylus auriculatus, Pygopodidae, Rhacodactylus sarasinorum, Geckonia chazaliae, Lepidodactylus lugubris, Aeluroscalabotes felinus, Naultinus, Rhacodactylus ciliatus, Teratoscincus scincus, Eublepharidae, Pachydactylus rangei, Tarentola mauritanica, Gekkonidae, Gekko gecko. Auszug: Die Gattung Lygodactylus, die etwa 60 Arten umfasst, die alle, wie die Gattungen Phelsuma und Sphaerodactylus, tagaktiv sind, gehört der Familie der Geckos (Gekkonidae) an. Die kleinen Geckos, die auch "Zwerggeckos" genannt werden, erreichen als adulte Tiere lediglich Gesamtlängen von 4 bis maximal 9 cm. Hauptsächlich sind die Echsen in Afrika und auf Madagaskar zu finden, doch existieren auch zwei Arten in Südamerika. Der Gelbkopf-Zwerggecko (L. picturatus), der wohl einer der bekanntesten Geckos dieser Gattung in heimischen Terrarien sein dürfte, kommt im Küstenbereich Ostafrikas vor und ist ein reiner Baumbewohner. Die Männchen dieser Art werden etwas größer als die Weibchen und sind wesentlich auffälliger gefärbt. Während die Weibchen eine beigegraue Körperfärbung mit verstreuten Flecken aufweisen, ist der Körper der Männchen blaugrau gefärbt mit einem kräftig gelben Kopf (siehe Abbildung). Lygodactylus kimhowelli mit BeuteLygodactylus kimhowelli ist der wissenschaftliche Name. Es gibt mehrere konkurrierende deutsche Bezeichnungen, die jedoch nicht eindeutig sind (u.a. Gelbkopf-Taggecko, Gelbkopf-Haftschwanzgecko oder Zwergstreifengecko). Die Tiere werden gut 7 Zentimeter lang und können meist problemlos paarweise gehalten werden. Männchen und Weibchen unterscheidet man an der Färbung der Kehle (Männchen schwarz, Weibchen grau gestreift). Im Terrarium wird ein mäßig feuchtes Klima (25-30 °C, 40-60 % bis 80 % relative Luftfeuchtigkeit) bevorzugt. Gefressen werden kleine Insekten (Grillen, Spinnen, Heimchen; ca. 6-8 Beutetiere alle zwei Tage) und als Extra hin und wieder Fruchtbrei (Bananenbrei, Fertignahrung für Kinder, etc.).

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 228 x 154 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159003838

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.