• Nemecký jazyk

E-Learning

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 88. Kapitel: Virtuelles Klassenzimmer, Web Based Collaboration, Web Based Training, Wissensmanagement, Lernplattform, Mediendidaktik, Integriertes Lernen, Tele-Tutoring, E-Moderation, Scaffolding, Mikrolernen, Knowledge Transferring... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

20.23 €

bežná cena: 23.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 88. Kapitel: Virtuelles Klassenzimmer, Web Based Collaboration, Web Based Training, Wissensmanagement, Lernplattform, Mediendidaktik, Integriertes Lernen, Tele-Tutoring, E-Moderation, Scaffolding, Mikrolernen, Knowledge Transferring Assessment, Edutainment, Pathorama, Personal Learning Environment, Online-Didaktik, Metacoon, Consorzio ICoN, Learning Content Management System, Fernunterricht, Kognitive Theorie des multimedialen Lernens, M-Learning, Virtuelle Universität, Virtuelles Berufsbildungswerk, CrypTool, Schulmediothek, Social Web Academy, Reusable Learning Object, Institut für Interkulturelle Kommunikation, Digital Game-based Learning, Kollaborationsskript, Lernobjekt, IMS Content Packaging, Medienerziehung, ITALC, Learning Objects Metadata, Webkolleg, Yovisto, Slovake.eu, SCORM, E-Lecture, Schulen ans Netz, QualiboXX, EF Englishtown, Didaktik im Netz, ARCS-Modell, VTech, Virtual Global University, Rechnergestütztes Gruppenlernen, Opencast, Bildungsmedium, E-Video, Intelligentes Tutoren-System, Instruktionsdesign, ToolBook, Unterrichtssoftware, Rapid E-Learning, NOVICE, Rolf Granow, Bildungssoftware, Hyperaudio, Virtuelle Hochschule Bayern, Centropa, Tata Interactive Systems, Babbel, Lernu!, E-Campus, Guided Tour, Fachmedien, Hypervideo, LEARNTEC, Tele-TASK, African Virtual University, Hot Potatoes, BayernMoodle, Vier-Komponenten-Instruktionsdesign-Modell, Deutsch-Uni Online, IMS Global Learning Consortium, E-Detailing, Virtuelles Graduiertenkolleg, Advanced Distributed Learning Initiative, IMS QTI, EKool, Aviation Industry CBT Committee. Auszug: Unter E-Learning (englisch = "elektronisch unterstütztes Lernen", wörtlich: "elektronisches Lernen"), auch als E-Lernen (E-Didaktik) bezeichnet, werden - nach einer Definition von Michael Kerres - alle Formen von Lernen verstanden, bei denen elektronische oder digitale Medien für die Präsentation und Distribution von Lernmaterialien und/oder zur Unterstützung zwischenmenschlicher Kommunikation zum Einsatz kommen.Für E-Learning finden sich als Synonyme auch Begriffe wie: Online-Lernen (Onlinelernen), Telelernen, multimediales Lernen, computergestütztes Lernen, Computer-based Training, Open and Distance-Learning u. a. Die wahrscheinlich erste Lernmaschine wurde 1588 vom italienischen Ingenieur Agostino Ramelli entwickelt, als er für den König von Frankreich ein Leserad erfand. Durch dieses Leserad wurde das Zurückgreifen auf verschiedene Literaturquellen ohne Hin- und Herlaufen ermöglicht. 1866 meldete Halcyon Skinner das erste Patent auf seine Lernmaschine an. Bis 1936 wurden 700 weitere Patentanträge für vergleichbare "Übungsmaschinen" bestätigt. 1938 entwickelten B. F. Skinner und James G. Holland lineare Lernprogramme nach dem Gesetz der operanten Konditionierung (Skinner-Holland'sches Lernprogramm). Demnach wurden den Lernenden der Lehrstoff in kleinen Schritten (Frames) präsentiert, jeweils gefolgt von Fragen. 1959 erfand Norman Crowder die verzweigten Lernprogramme, bei denen eine fehlerabhängige Darbietung des Lehrinhaltes ermöglicht wurde. Dadurch konnte der Lern-Prozess individualisiert werden. Im Jahre 1971 startete die NSF (National Science Foundation) in den USA zwei Großprojekte mit dem Ziel, die Effizienz von computergestützter Instruktion für den Unterricht zu beweisen. Zum einen handelte es sich dabei um das Projekt TICCIT (engl.: Time-shared, Interactive, Computer-Controlled Information Television) und zum anderen um das Projekt PLATO (engl.: Pr...

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158955268

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.