• Nemecký jazyk

Erdölwirtschaft

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 74. Kapitel: Barrel, Tankstelle, Globales Ölfördermaximum, Ölpreis, Erdöl/Tabellen und Grafiken, Erdölgewinnung, Zeittafel zur Verstaatlichung der iranischen Ölindustrie, Tanktourismus, Ölpreisbindung, Strategische Ölreserve, Russisch-weißrussischer... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

18.45 €

bežná cena: 21.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 74. Kapitel: Barrel, Tankstelle, Globales Ölfördermaximum, Ölpreis, Erdöl/Tabellen und Grafiken, Erdölgewinnung, Zeittafel zur Verstaatlichung der iranischen Ölindustrie, Tanktourismus, Ölpreisbindung, Strategische Ölreserve, Russisch-weißrussischer Energiestreit, Ölkrise, Petrodollar, Calouste Gulbenkian, Ölabscheider, Schwedischer Ölausstieg, Museum der Öl- und Gasindustrie Bóbrka, Zapfsäule, Erdölwirtschaft in Mexiko, Unternehmen Wüste, Achnacarry, Erdölkonstante, Matthew Simmons, Heizöllagerung, Tankautomat, S&P Tiefsee Öl & Gas Index, Korbpreis, Production Sharing Agreement, Floating Production Storage and Offloading Unit, Strategische Ellipse, Rimini-Protokoll, ERoEI, Seven Sisters, GPROMS, Tankstellen-Markt, API-Ölabscheider, Ölkraftwerk, Technische Brigade Mineralöl, Red Line Agreement, Saybolt Universal Second. Auszug: Das Globale Ölfördermaximum ist die maximale Förderrate der weltweiten Erdölproduktion. Mit dem englischen Begriff oder auch Hubbert Peak wird der Zeitpunkt bezeichnet, zu dem das globale Ölfördermaximum erreicht ist. Marion King Hubbert, damals leitender Ölexperte bei Shell und ein bekanntes Mitglied der Technokratischen Bewegung prägte den Begriff 1956. Hubbert kannte den Verlauf der Ölförderung bei einzelnen Quellen und kleineren Ölfeldern, der sich grob einer logistischen Verteilung angleicht und übertrug dies auf die nordamerikanische wie globale Förderung. Mit der so erhaltenen richtigen Prognose des Ölfördermaximums für die USA erregte Hubbert Aufsehen. Das globale Ölfördermaximum prognostizierte Hubbert für das Jahr 2010. Abb. 2: Kumulativer Verlauf und Projektion der Weltproduktion nach Studien der ASPO, CERA und weiteren Forschern und Verbänden1998 schlossen sich Geologen, Physiker, Energieberater und Publizisten, die sich mit dem Fördermaximum beschäftigen, in der vom Geologen Colin J. Campbell gegründeten ASPO zusammen. Im ersten Jahrzehnt seit der Jahrtausendwende wurde ein weltweites Ölfördermaxmimum und eine danach drohende exponentielle Verringerung der Ölförderung und deren Folgen in der Öffentlichkeit diskutiert. Die entscheidenden Erdölproduzenten weltweit könnten ihre Produktion kaum ausweiten. Auch seien die offiziellen Zahlen ihrer Reserven höchstwahrscheinlich stark übertrieben. Seit Jahrzehnten seien die Funde von billigem konventionellen Öl stark zurückgegangen und sei geringer als im gleichen Zeitraum verbrauchte Menge. Es werden verschiedene Szenarien diskutiert. Einige dieser Fachleute prognostizierten unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit etwa zwischen 2010 und 2020 wegen abfallender Produktionsmöglichkeiten eine drohende globale Ölverknappung sowie erhebliche Preissteigerungen. In anderen, optimistischeren Szenarien wird zunächst ein Plateau mit einem engen, aber nicht abrupt fallenden Ölangebot angenommen. Das prognostizierte stagni

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158959433

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.