• Nemecký jazyk

Erinnerungen eines Soldaten aus den Feldzügen der Königlich - deutschen Legion

Autor: Friedrich Lindau

Friedrich Lindau erlebte 1806 die Kapitulation seiner Heimatstadt Hameln. Er beschreibt die Zeit unter französischer Besatzung, seine Flucht nach England, wo Lindau sich der Königlich-deutschen Legion anschloss. Die Legion war eine Einheit deutscher Soldaten,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.56 €

bežná cena: 18.30 €

O knihe

Friedrich Lindau erlebte 1806 die Kapitulation seiner Heimatstadt Hameln. Er beschreibt die Zeit unter französischer Besatzung, seine Flucht nach England, wo Lindau sich der Königlich-deutschen Legion anschloss. Die Legion war eine Einheit deutscher Soldaten, die in britischem Sold stand und auf Befehl des englischen Königs Georgs III 1803 gegründet worden war. Sie existierte bis 1816 und kämpfte während der gesamten Zeit der napoleonischen Besetzung Deutschlands gegen die Franzosen. Friedrich Lindau beschreibt eindrucksvoll das Leben als Soldat, die Schlachten, Plünderungen und Entbehrungen. Er kämpft unter anderem bei Badajoz, Albuera, Salamanca und Vittoria und in der Entscheidungsschlacht bei Waterloo. Hier kämpft Lindau an zentraler Stelle bei der Verteidigung des Bauernhofes 'La Haye Sainte' bis ihm und seinen Mitkämpfern die Munition ausgeht. Dieses Buch entspricht weitestgehend dem Original von 1846, ist allerdings der besseren Lesbarkeit wegen nicht in altdeutscher Schrift gedruckt. Es ist ergänzt um 6 Schlachtpläne (darunter eine Ausschnittvergrößerung) sowie einen Anhang mit Beschreibungen einiger Schlachten (aus: Woerl: 'Geschichte der Kriege von 1792 - 1815 mit Schlachten-Atlas' - erscheint demnächst als Faksimile im Aurel Verlag). Ergänzt um 6 Schlachtpläne (davon eine Vergrösserung). Anhang: Beschreibungen einiger Schlachten

  • Vydavateľstvo: AUREL Verlag und Handel
  • Rok vydania: 2006
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 223 x 171 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9783938759028

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.