• Nemecký jazyk

Krankheitsbild in der Kinderkardiologie

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 48. Kapitel: Mitralklappeninsuffizienz, Eisenmenger-Reaktion, Pulmonale Hypertonie, Trikuspidalinsuffizienz, Aortenisthmusstenose, Herzfehler, Mitralstenose, Fallot-Tetralogie, Marfan-Syndrom, Atriumseptumdefekt, Transposition... Viac o knihe

1 kus - skladom u vydavateľa Posielame do 7-10 dní

15.05 €

bežná cena: 17.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 48. Kapitel: Mitralklappeninsuffizienz, Eisenmenger-Reaktion, Pulmonale Hypertonie, Trikuspidalinsuffizienz, Aortenisthmusstenose, Herzfehler, Mitralstenose, Fallot-Tetralogie, Marfan-Syndrom, Atriumseptumdefekt, Transposition der großen Arterien, Angeborene Aortenstenose, Hypoplastisches Linksherz-Syndrom, Double outlet right ventricle, Shone-Komplex, Ventrikelseptumdefekt, Pulmonalatresie, Atrio-ventrikulärer Septumdefekt, Lungenvenenfehlmündung, Unterbrochener Aortenbogen, Persistierender Ductus arteriosus, Pulmonalstenose, Aorto-pulmonales Fenster, Trikuspidalatresie, Mitralklappenprolaps, Herzklappenfehler, Ebstein-Anomalie, Single Ventricle, Holt-Oram-Syndrom, Korrigierte Transposition der großen Arterien, Eisenmenger-Syndrom, Truncus arteriosus communis, Herzektopie, Reitende Aorta. Auszug: Mitralklappeninsuffizienz (auch Mitralinsuffizienz, Abk.: MI) ist in der Medizin ein beim Menschen und zumindest einigen Tierarten häufiger Herzklappenfehler. Es handelt sich um eine Schlussunfähigkeit oder "Undichtigkeit" der Mitralklappe des Herzens, die während der Auswurfphase (Systole) zu einem Rückfluss von Blut aus der linken Herzkammer in den linken Vorhof (vgl. Aufbau des Herzens) führt. Leichte Formen der Mitralinsuffizienz werden bei Ultraschalluntersuchungen des Herzens (Echokardiografie) recht häufig entdeckt und sind in der Regel harmlos. Schwere Formen erfordern eine genaue Abklärung, da unter bestimmten Voraussetzungen eine operative Behandlung sinnvoll ist. Früher war die Mitralinsuffizienz meist Folge eines rheumatischen Fiebers, das jedoch in Folge der konsequenteren Behandlung von bakteriellen Infektionen außerhalb von Entwicklungsländern selten geworden ist. In den Industrieländern überwiegen heute als Ursachen die koronare Herzkrankheit, Kardiomyopathien und das Mitralklappenprolapssyndrom. Eine Mitralinsuffizienz kommt darüber hinaus als einzelner angeborener Herzfehler vor oder tritt häufiger in Begleitung anderer angeborener Herzfehler oder als Folge von anderen angeborenen Krankheiten des Bindegewebes auf. Die akute schwere Mitralinsuffizienz als Komplikation eines Herzinfarktes oder einer Herzklappenentzündung ist ein seltenes, meist aber dramatisches Krankheitsbild, welches einer intensivmedizinischen Behandlung bedarf und häufig nur durch eine notfallmäßige Klappenoperation beherrschbar ist. Obgleich sie zu den am häufigsten diagnostizierten Klappenfehlern beim Menschen zählt, kann die Häufigkeit der Mitralinsuffizienz nur geschätzt werden. Es liegen nur wenige fundierte Statistiken auf der Basis größerer Studien an gesunden Menschen vor. Folgende Angaben erlauben aber eine Abschätzung der Größenordnung, mit der zu rechnen ist: Leichte MitralinsuffizienzDie Farbwolke symbolisiert den Blutrückstrom1 Linker Ventrikel - 2 Linker VorhofDie M

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159106218

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.